CdS-Turnier vor den VR Classics – die ersten Startplätze sind vergeben

Lars Bak Andersen in Neumünster. (Foto: MB)

(Neumünster) Die Holstenhallen in Neumünster sind schon vor den VR Classics Turnierstandort. Wer in den nationalen Prüfungen um das Championat der Pferdestadt Neumünster Springen mitmischen will, muss sich vorab qualifizieren. Genau das hat der Club der Springreiter Schleswig-Holstein/ Hamburg (CdS) an zwei Turniertagen ermöglicht. Dazu gesellten sich zwei Springpferdeprüfungen am Freitag und zwei M-Springen mit reichlich Zulauf.

Die entscheidende Prüfung, eine Springprüfung Kl. S mit Stechen, gewann eine Reiterin, die auch im Vielseitigkeitssattel erfolgreich ist – Rebecca-Juana Gerken vom RuFV Husberg u.U. mit ihrer Stute Contendra. Beide gewann 2019 die Indoor-Vielseitigkeit, inzwischen wird Contendra nur noch in Springprüfungen eingesetzt. Die besten 30 Paare des S-Springens mit Stechen dürfen am Donnerstagabend und am Freitagabend in zwei Prüfungen zum Championat der Pferdestadt Neumünster antreten, darunter auch Hannes Ahlmann (Reher), der im Januar das Weltranglistenspringen beim CSI Neustadt-Dosse gewann und seine Schwester Pheline, die mit Carlton SR Zweite hinter Gerken wurde. Den Kandidaten für das Pony-Championat der Pferdestadt Neumünster und die erstmals in Neumünster ausgetragene Reitsport Sievers Team Trophy bot das CdS-Turnier eine Sichtung zum “kennenlernen” der Holstenhallen.

Hier geht es zu den Ergebnissen

Bild mit freundlicher Genehmigung von Martina Brueske | mv-pferde.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert