Marbacher Gestütsauktion „hybrid“ und Züchtertreffen am 27. April 2024 – Spannende Gestütsauktion und Züchtertreff in Marbachs großer Reithalle

Rahmenprogramm: Junghengste auf dem „Pflaster“ und geritten in der großen Reithalle des Gestüts mit fachlicher Kommentierung durch Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck und Grand-Prix Richter Gerd Sickinger (Foto: Max Schreiner)Rahmenprogramm: Junghengste auf dem „Pflaster“ und geritten in der großen Reithalle des Gestüts mit fachlicher Kommentierung durch Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck und Grand-Prix Richter Gerd Sickinger (Foto: Max Schreiner)

Die Vorfreude auf die Marbacher Gestütsauktion steigt: Am Samstag, 27. April 2024, wird es wieder spannend in der großen Reithalle, wenn ausgesuchte Marbacher Pferde bei der Gestütsauktion ihre neuen Besitzer finden. Eine Kollektion von 14 talentierten Nachwuchspferden aus gestütseigener Zucht und gesunder Aufzucht sowie aus Züchterhand steht zum Verkauf. Die Pferde werden unter der Leitung von Hauptsattelmeister Rolf Eberhardt nach den Grundsätzen der klassischen Reitlehre gefördert.

Bis zur Auktion am 27. April können Kaufinteressenten mit dem Bereiterteam Termine zur Besichtigung der Pferde und zum Probereiten vereinbaren. Am Sonntag, 21. April, um 13 Uhr gibt es eine öffentliche Präsentation der Pferde in der großen Reithalle. Ausführliche Informationen zu den Pferden mit Fotos und Videos sind auf der Internetplattform www.marbach.hsr-auktion.de veröffentlicht.

Der Auktionstag (Samstag, 27. April) beginnt um 12 Uhr mit der Abschlussvorstellung der Auktionspferde. Gemeinsam mit dem renommierten Pferdefachmann und Turnierrichter Gerd Sickinger wird Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck dem Publikum die Auktionspferde und ausgewählte Landbeschäler vorstellen. „Der Auktionstag am 27. April ist nicht nur für Fachleute interessant“, sagt die Landoberstallmeisterin, „wir möchten alle Pferdefreunde ansprechen und ihnen Einblicke in die Ausbildung unserer Pferde geben. Und natürlich verspricht die Auktion viele spannende Momente!“.

Rahmenprogramm

Ein Besuch der Gestütsauktion lohnt sich nicht nur für Pferdekäufer. Spannend ist es, dem Auktionator Hendrik Schulze Rückamp bei den Bieterduellen und die glücklichen Käufer beim Zuschlag mit dem Auktionshammer zu beobachten. Die Kaufinteressenten erwartet nicht nur das Erlebnis ihr Wunschpferd zu erwerben. Sie erhalten nach dem Zuschlag dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins Marbach einen wertvollen Kunstdruck des Marbacher Stempelhengstes Stan the Man xx aus einer limitierten und handsignierten Auflage des berühmten Pferdemalers Klaus Philipp. Darüber hinaus gibt der Pferdefutterhersteller MARSTALL „Goodie-Bags“ an alle neuen Pferdebesitzer. 

Für alle, die nicht vor Ort sein können, wird die Auktion auch live im Internet-Fernsehen auf www.ClipMyHorse.TV übertragen. Karten für den Auktionstag gibt es über www.diginights.com oder an der Tageskasse. Für das leibliche Wohl ist über den ganzen Tag bestens gesorgt. Die Mitarbeiter des Haupt- und Landgestüts sind voller Vorfreude auf zahlreiche Besucher, spannende Gespräche und Fachsimpelei vor und nach den Präsentationen und der Gestütsauktion.

Marbacher Gestütsauktion „hybrid“

Die Gestütsauktion live vor Ort in Marbach zu besuchen ist nur ein Weg ein Pferd zu ersteigern. Kaufinteressenten können die Auktion auch auf dem Bildschirm verfolgen und online oder am Telefon ihre Gebote abgeben. Über den Link www.marbach.hsr-auktion.de sind alle Informationen zu den Auktionspferden verfügbar, und am Auktionstag läuft die Versteigerung dort online mit Bieterfunktion für registrierte Kunden.

Züchtertreff mit ausgewählten Landbeschälern

Als zusätzliche Information zu den Auktionspferden ist ein Blick auf ihre Väter lohnend. Das Haupt- und Landgestüt Marbach präsentiert am 27. April um 14.30 Uhr vor Beginn der Auktion Neuzugänge von verschiedenen Körplätzen und bewährte, sportlich erfolgreiche Marbacher Landbeschäler auf dem harten Boden an der Hand und anschließend in der großen Reithalle unter dem Reiter: ELTON v. Emerald van het Ruytershof, TIAGO/T. v. Cook du Midour AA, SOLOMEO v. So Unique, KEYSTONE v. Keaton, DRAMATIC DANCER/T. v. Goldschmidt/T., PERRY RHODAN v. Steendieks Perfect Mind, TANZFÜRST/T. v. Dezember/T., DOCTOR BLUE v. Durango VDL und VERMEER v. Vitalis.

Gelegenheit für Gestütsführungen nutzen

Das Gestüt lädt alle Besucher zu einem Spaziergang über das Gestütsgelände und die Stallungen ein. Wer mehr über das älteste staatliche Gestüt Deutschlands erfahren möchte, kann um 10.30 Uhr eine einstündig geführte Tour über das Gelände buchen, Kontakt: (0 73 85) 96 95-037 und info@hul.bwl.de.

Zeit- und Trainingsplan

Sonntag, 21. April, 13 Uhr

Präsentation der Auktionspferde in der großen Reithalle
(mit Live-Übertragung auf www.ClipMyHorse.TV)

Samstag, 27. April, ab 12 Uhr

Marbacher Gestütsauktion und Züchtertreff in der großen Reithalle
(mit Live-Übertragung auf www.ClipMyHorse.TV)

12.00 Uhr          Abschlusspräsentation der Auktionspferde

14.30 Uhr          Junghengste auf dem Plaster

15.00 Uhr          Präsentation ausgewählter Marbacher Landbeschäler

17.00 Uhr          Marbacher Gestütsauktion

Informationen zu den Pferden und Termine zum Probereiten bei Auktionsleiter HSM Rolf Eberhardt, Tel.: +49 (170) 220 47 52

Karten für den Auktionstag über www.diginights.com oder an der Tageskasse

Ausführliche Informationen zum ältesten staatlichen Gestüt in Deutschland finden Sie auf der Internetseite: www.gestuet-marbach.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert