André Thieme und Candid: Mecklenburg-Vorpommerns Top-Reiter war 2023 Zweiter im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG. (Foto: Thomas Hellmann)André Thieme und Candid: Mecklenburg-Vorpommerns Top-Reiter war 2023 Zweiter im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG. (Foto: Thomas Hellmann)

Redefin – Pferdefestival Redefin, das ist der Auftakt für eine spannende Saison im Olympiajahr 2024. Auf dem mecklenburgischen Landgestüt treffen Promis auf Nachwuchsreiter/innen und Grand Prix-Pferde auf vielversprechende Youngster. Vom 3. – 5. Mai ist das Pferdefestival der internationale Treffpunkt für alle. André Thieme, Europameister 2021 aus Plau a. S. wird genauso dabei sein wie Nationenpreisreiter Holger Wulschner (Passin) und Redefins Christin Wascher. 

Es ist diese spezielle Mischung, die einen großen Reiz ausmacht: gute Reiter und Reiterinnen aus Mecklenburg-Vorpommern treffen auf Gäste aus bis zu 15 Nationen. Und – alle sind zugänglich und mal hier, mal dort zu treffen. Spannende Prüfungen und entspannte Begegnungen – das schätzen Aktive ebenso wie das Publikum am Pferdefestival Redefin. 

“Mir gefällt viel”, sagt der dänische Nationenpreisreiter Lars Bak Andersen, “es sind drei Tage auf einem für die Pferde und uns sehr schönen Gelände. Man ist also nicht die halbe Woche weg. Es ist ein Turnier, das zum Saisonbeginn sehr gut passt und es entwickelt sich immer eine gute Atmosphäre. Ich weiß gar nicht, wie lange das schon her ist, aber ich komme nach Redefin, seitdem es das Turnier gibt..”

Drei Weltranglisten-Springen und schöne Atmosphäre

Als “Dauergäste” sind auch Philip Rüping und Patrick Stühlmeyer (Steinfeld/ Mühlen) in Redefin bekannt. Immer wieder nutzen beide Profis aus dem Sportstall Schockemöhle das Pferdefestival Redefin, um junge Pferde vorzustellen und in den Weltranglisten-Prüfungen zu starten. Patrick Stühlmeyer ist am Wochenende zuvor für den EEF-Nationenpreis im italienischen Gorla Minore nominiert und kommt dann direkt zum Pferdefestival Redefin. 

Drei WRL-Prüfungen bietet Redefin: Den Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG am Sonntag, das Championat des Landes Mecklenburg-Vorpommern “Land zum Leben” am Samstag und die Finalprüfung der Mittleren Tour präsentiert von DEFENDER.

Redefins Pferdefestival profitiert einerseits von der guten Infrastruktur des Landgestüts und andererseits von den Ideen der Turniermacher. Die internationalen Dressurprüfungen zogen ins Paradestadion um, Gastronomie und Ausstellung passen sich den Gepflogenheiten der Turnierbesucher an, überall gibt es Treffpunkte und Plätze zum Verweilen, Kinder finden Bereiche zum Spielen und herumtoben vor und der Zugang ist für große und kleine Gäste frei. Das Pferdeland Mecklenburg-Vorpommern zeigt sich von seiner besten Seite und das ist auch für das NDR-Fernsehen ein guter Grund, an zwei Tagen im Sportclub live aus Redefin zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert