29.11.2022
Quintheo R v. Quintero-Casall trägt die Katalognummer 1 und kann bereits eigene Platzierungen sowie mehrere 1,50 Meter-Springer in direkter Verwandtschaft vorweisen. (Foto: Janne Bugtrup)

Zum dritten Mal: Holsteiner Winter-Chance am 12. Dezember

(Elmshorn) Rund 35 Pferde gehören zur Kollektion der dritten Winter-Chance, die das Holsteiner Auktionsjahr 2021 am 12. Dezember abschließen wird. Diese Veranstaltung hat sich in den vergangenen zwei Jahren als ideale Plattform für Rohdiamanten zum Selbstausbilden etabliert, aber auch bereits gerittene Pferde zum Teil mit Turniererfolgen haben es in die Auswahl geschafft.

So zum Beispiel die Katalognummer 1, Quintheo R v. Quintero-Casall: der Sechsjährige ist bereits in Springen bis 1,10 Meter platziert und sein Vollbruder Theo war unter Dirk und Hannes Ahlmann auf internationalem Parkett erfolgreich. Weitere Top-Sportler mit Platzierungen bis 1,50 Meter entspringen der direkten Mutterlinie dieses großrahmigen Schwarzbraunen. Hochinteressant stellt sich auch die Katalognummer 5 dar: Allegretta v. Adagio de Talma-Calido I hat dieselbe Großmutter wie Mark Todds Fünf-Sterne-Held und Olympia-Siebter von Rio de Janeiro, Leonidas v. Landos. Die Schimmelstute im XL-Format ist vierjährig und bereit für die Turniersaison 2022. Mit der Katalognummer 12, Mitchell v. Million Dollar-Uriko, stellt sich eine weitere Offerte mit sportlichen Ambitionen vor: Der Wallach des Jahrgangs 2018 stammt aus einer selbst bis 1,20 Meter-Springen erfolgreichen Stute und Hengstmutter: Der jüngst in Neumünster gekörte Zuccarello v. Zuccero ist sein Halbbruder. Seine Großmutter brachte außerdem den gekörten und bis 1,60 Meter-Prüfungen hochdekorierten Crunch v. Clarimo.

Der Ablauf – Auktion ab 14:30 Uhr
Am 6. Dezember beziehen die Pferde den Auktionsstall in Elmshorn und durchlaufen einen ersten Vet-Check. Vom Folgetag bis einschließlich zum 11. Dezember können sie nach Absprache jederzeit ausprobiert werden. Am Auktionstag, den 12. Dezember, beginnt um 10 Uhr die Präsentation der jüngeren Pferde, die sich im Freilaufen und Freispringen zeigen. Im Anschluss gehört die Fritz-Thiedemann-Halle den bereits gerittenen Pferden bei einer Präsentation unter dem Sattel. Für Kurzentschlossene gibt es eine letzte Möglichkeit zum Probereiten, bevor um 14:30 Uhr die Auktion startet. Derzeit wird die dritte Holsteiner Winter-Chance als Hybrid-Auktion geplant, je nach geltender Landesverordnung wird die Auktion gegebenenfalls online durchgeführt. Die gesamte Veranstaltung wird live via ClipMyHorse.tv übertragen. Im Rahmen der Holsteiner Winter-Chance gilt die 2G-Regelung. Die Kollektion ist ab sofort mit Pedigrees, Foto- und Videomaterial auf holsteiner.auction einzusehen. Alle Fragen rund um die Auktion und natürlich zu den Pferden selbst beantwortet Roland Metz (Telefon: +49 171 4364 651, E-Mail: rmetz@holsteiner-verband.de) gerne.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes