Wissenswertes

Was heute wichtig ist (23.09.2021)

Moin liebe Horsewebber,   liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, daher haben wir heute ein Rezept für schmackhafte Pferdeleckerlies…. Artikel lesen

Felicitas Meyer
23.09.2021 1 min lesen
Symbolbild: pixabay

Moin liebe Horsewebber,

 

liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, daher haben wir heute ein Rezept für schmackhafte Pferdeleckerlies.

 

 

Horsewebs Geheimrezept:

  • 4 Äpfel
  • 6 Karotten
  • 300 g Haferflocken
  • 150 g Dinkelmehl
  • 200 ml Wasser
  • Äpfel und Karotten in feine Stücke reiben oder im Mixer zerkleinern
  • Haferflocken, Mehl und Wasser in einer Rührschüssel mixen.
  • Dann die Äpfel und Karotten unterheben
  • Aus der Masse Leckerlies formen und auf einem Backblech mit Backpapier auslegen
  • 60 Minuten bei 160 Grad backen
  • Gut abkühlen und trocken lassen
  • Nur wenige Tage haltbar!

TV-Tipp des Tages:

23.09.2021 | 18:45 Uhr | Sport1

Reiten – Bemer Riders Tour, Highlights der Events 4 bis 6

 

23.09.2021 | 19:25 Uhr | KiKa

Die Sportmacher (u.a.: Horseball und Pferdefreundschaften)

 

Information des Tages:

Das Pferdegebiss hat sich über Jahrhunderte perfekt an die Lebensweise als Pflanzenfresser angepasst. Bis zu 18 Stunden am Tag beschäftigt sich ein Pferd in freier Wildbahn mit der Futteraufnahme. Anders als beim Menschen wachsen Pferdezähne ein Leben lang nach. Um einen stetigen Abrieb zu gewährleisten ist die Zahnkrone extra lang.

Die meisten Fohlen haben bereits bei der Geburt 16 Milchzähne, im Alter von ca. 6 Jahren ist das Gebiss mit 36-44  bleibenden Zähnen (abhängig von der Anzahl der Hengst- und Wolfszähne) vollständig.

 

Heute auf keinen Fall vergessen:

Zahnkontrolle. Sind die Zähne nicht gleichmäßig abgerieben muss dies gegebenenfalls von einem Tierarzt durch das Zähneraspeln ausgeglichen werden.

Besonders bei älteren Pferden sollte auf Maulgeruch geachtet und faule Zähne von einem Tierarzt entfernt werden.

 

Eure Felicitas von Horseweb

 

Das könnte auch interessant sein...

Themen in diesem Artikel