Wissenswertes

Was heute wichtig ist (05.10.2021)

Liebe Horsewebber, der Traum vom eigenen Pferd! Wer hatte ihn noch nicht? Zumindest haben ihn alle Pferdeliebhaber. Wir bei Horseweb… Artikel lesen

Felicitas Meyer
05.10.2021 2 min lesen
Symbolbild: pixabay

Liebe Horsewebber,

der Traum vom eigenen Pferd! Wer hatte ihn noch nicht? Zumindest haben ihn alle Pferdeliebhaber. Wir bei Horseweb haben auch alle Pferde und mal zusammengerechnet, was wir so durchschnittlich dafür pro Monat bezahlen. Hier unsere Liste…

 

 

Kosten im Monat pro Pferd:

  • 200 bis 450 Euro pro Pferdebox (je nach Service (Füttern, Misten etc.)
  • 80 bis 100 Euro für den Weideservice (wenn man die Pferde nicht selbst rausbringt)
  • 30 Euro für Leckerlies, Möhren und Zusatzfutter
  • 30 Euro für Pflegemittel wie Huföl, Schweifspray, Fliegenspray, Cremes
  • 100 Euro für Reitunterricht
  • 40-120 Euro Schmied mit oder ohne Eisen (alle 2 Monate)
  • 30 Euro Wurmkur (alle 3 Monate)
  • 200 Euro im Jahr für Impfungen und Zahnkontrolle, bei einem gesunden Pferd

 

Ein Pferd kostet also mindestens rund 300 Euro im Monat, durchschnittlich eher 500 bis 600 Euro im Monat, wobei den Kosten nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Das Pferd muss sich nur erkälten oder verletzt sich und schon sind die Kosten durch den Tierarzt um ein vielfaches höher.

 

TV-Tipp des Tages:

05.10.2021 | 08:30 Uhr | Eurosport

3. Double Dutch Contest Belgium in Antwerpen, Highlights der 3. von 4 Saisonstationen vom 18. November

05.10.2021 | 22:05 Uhr | Eurosport

FEI Nations Cup in Barcelona, Finale

05.10.2021 | 23:00 Uhr | Eurosport2

FEI Nations Cup in Barcelona

TV-Tipp für Morgen:

06.10.2021 | 00:30 Uhr | Eurosport

FEI Nations Cup in Barcelona

06.10.2021 | 08:30 Uhr | Eurosport

FEI Nations Cup in Barcelona, Finale

06.10.2021 | 21:30 Uhr | Eurosport2

FEI Nations Cup in Barcelona

 

Information des Tages:

Es sind nicht nur die Kosten, über die man sich Gedanken machen sollte, es ist auch der Faktor Zeit. Ein Pferd benötigt sieben Tage die Woche Aufmerksamkeit.

 

Zeitmanagement Pferd:

 

  • morgens und abends, am besten auch mittags, frisches Wasser, Raufutter und Kraftfutter
  • Pferd auf die Weide und/oder das Paddock führen und wieder reinholen
  • Einmal am Tag ausmisten und Pferdeäpfel absammeln
  • Pferd putzen und bewegen

 

Diese Aufgaben können natürlich teilweise an den Stall wo das Pferd steht delegiert werden. Dann werden die Preise aber natürlich auch teuer. Und man möchte ja auch kein Pferd haben, wenn man sich nicht selbst darum kümmern kann. Deshalb muss genau überlegt werden, ob der Kauf eines Pferdes sinnvoll ist. Vielleicht doch lieber eine Reitbeteiligung? Hierzu berichten wir dann beim nächsten Mal…

Eure Felicitas von Horseweb

*Artikel enthält produktbezogene Werbung