Land und Leute, Wissenswertes

St. Martins Pferd – warum überhaupt?

Warum reitet St. Martin auf einen Pferd? Warum meist ein Schimmel? Und was muss dieser mitbringen? Der St. Martinsumzug wurde… Artikel lesen

Larissa Lienig
12.11.2018 1 min lesen

Warum reitet St. Martin auf einen Pferd? Warum meist ein Schimmel? Und was muss dieser mitbringen?

Der St. Martinsumzug wurde in diesem Jahr zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Den Umzügen voran reitet in dem meisten Fällen St. Martin in voller Montur, roter Mantel, Rüstung und Schwert – eben ein Heiliger Soldat. Doch auch sein Pferd kann nicht irgendeines sein. Es muss ein paar Voraussetzungen erfüllen. Zum Beispiel sollte es weiß sein. In der Originalerzählung wird die Farbe des Pferdes zwar gar nicht beschrieben, der Mythos, dass es weiß war hält sich aber. Denn das ist eine charakteristische Farbe zur Darstellung von Heiligen.

Außerdem sollte es gelassen sein und sich möglichst nicht von der Musik der Marschkapelle und Feuer beunruhigen lassen.

Lesen Sie hier mehr zum St. Martinspferd.

Quelle: rp-online.de

Das könnte auch interessant sein...

Themen in diesem Artikel