Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Messen, Veranstaltungen

Von den Besten lernen: Top-Ausbilder auf der HansePferd Hamburg

Eine gute Ausbildung bildet den Grundstock für ein vertrauensvolles und harmonisches Miteinander von Pferd und Reiter. Auf der HansePferd Hamburg… Artikel lesen

Martina Brueske
06.03.2020 5 min lesen
Jean-Francois Pignon, ©Philippe Hanula

Eine gute Ausbildung bildet den Grundstock für ein vertrauensvolles und harmonisches Miteinander von Pferd und Reiter. Auf der HansePferd Hamburg vom 24. bis zum 26. April auf dem Hamburger Messegelände können Pferdefreunde renommierten Experten und Trainern über die Schulter schauen, sich inspirieren lassen, den Horizont erweitern somit wichtige Erkenntnisse für die artgerechte Ausbildung von Pferden gewinnen sowie die Fähigkeiten im Umgang mit ihnen weiterentwickeln. Top-Ausbilder und Reitstars aus dem In- und Ausland wie Philippe Karl, Jean-Francois Pignon und Michael Geitner präsentieren ihre Methoden und Konzepte, geben den Besuchern wertvolle Tipps und stehen für Fragen zur Verfügung. Insgesamt finden auf der beliebtesten Pferdemesse Nordeuropas täglich mehr als 150 Vorführungen und Vorträge in der großen Show-Halle, im Ausbildungs- und Horsemanship-Ring, im Rassen-Ring sowie in den Foren Gesundheit und Pferdekompetenz statt, die allesamt im Eintrittspreis enthalten sind. Diese äußerst lehrreichen und innovativen Programm-Highlights ergänzen die umfangreichen Shopping- und Beratungsangebote der über 450 Aussteller aus allen Bereichen des Pferdesports und lassen den Messebesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Stars der internationalen Reitszene auf der HansePferd Hamburg

Legendär und absolute Höhepunkte im täglichen Programm sind die Auftritte von Philippe Karl in der großen Show-Halle. Der französische Reitmeister und ehemalige Bereiter des berühmten Cadre Noir in Frankreich stellt mit seinem Hannoveraner Wallach High Noon die von ihm gegründete Ecole de Légèrté (Schule der Leichtigkeit) vor. Im Ausbildungsring präsentieren sich außerdem lizensierte Ausbilder der Ecole de Légèrté. Auf eine individuelle Herangehensweise und Authentizität im Umgang und Training mit Pferden setzt Arien Aguilar. Der Spitzen-Trainer ist sowohl im Horsemanship-Ring als auch mit einem täglich wechselnden Live-Experiment in der Show-Halle zu sehen.

Jean-François Pignon – „Do you speak horse“

Einblicke in die hohe Kunst der Freiheitsdressur gewährt der französische Reitstar und Ausbilder Jean-François Pignon den Besuchern der HansePferd Hamburg täglich in der Show-Halle. Unter dem Namen „Do you speak horse?“ zeigt der Pionier der Freiheitsdressur, wie seine Pferde ihm auf kaum wahrnehmbare Hinweise und Zeichen hin folgen. Die Grundlage seiner Arbeit bildet die enge und vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Pferden. Pignon wird zudem täglich in „Stars“, dem großen Show-Abend der HansePferd Hamburg, mit seinem unvergleichlichen Können die Zuschauer in Staunen versetzen.

Moderne Konzepte und Teamwork stehen im Fokus

Der renommierte Pferdetrainer Michael Geitner richtet sich mit seinen Trainingsmethoden an Pferdefreunde aller Reitsparten. Im Ausbildungs- und Horsemanship-Ring erläutert er täglich seine erfolgreichen Trainingskonzepte Dualaktivierung, Equikinetic und EquiClassic Work. Während die Dualaktivierung die Koordination, Kondition und Konzentration von Pferden verbessert, wird mit Equikinetic der Muskelaufbau unterstützt. Das Programm EquiClassic Work wiederum ermöglicht einen leichten Einstieg in die Hand- und Bodenarbeit und steigert die Fitness der Pferde.

Horsemanship mit Peter Kreinberg

Bei dem bekannten Ausbilder Peter Kreinberg geht es am Freitag in der Show-Halle um das vertrauensvolle Zusammenspiel von Pferd und Reiter. Unter dem Namen „Teamwork mit dem Pferd – der Weg zum motivierten Miteinander“ stellt er seine Ausbildungskonzepte vor. Mit der Gentle Touch Methode hat Peter Kreinberg ein praxisnahes Übungsprogramm entwickelt, mit dem Pferde vom Boden und unter dem Reiter ausgebildet werden und Pferdebesitzer und Reiter ihre Horsemanship-Fähigkeiten verbessern können.

Influencer-Stars hautnah – Annica Hansen und Lisa Röckener in der Show-Halle

Spannende Einblicke in ihre tägliche Arbeit mit Pferden geben die Geschwister Lisa und Matthes Röckener in der Show-Halle. Dabei steht vor allem ein harmonisches Miteinander von Pferd und Reiter im Mittelpunkt. Ein großes Anliegen der beliebten Influencerin Lisa Röckener und ihres Bruders ist die Verknüpfung von Turniersport und Horsemanship. Am Samstag tritt auch die prominente TV-Moderatorin, Pferdesportlerin und Influencerin Annica Hansen in der Show-Halle mit einer Live-Demo auf. Persönlich kennenlernen können Fans sie am Freitagnachmittag im Talk, wo sie aus ihrem Influencer-Leben live berichten.

 

Die Gesundheit der Pferde im Blick

Großen Raum nimmt auf der HansePferd Hamburg der Bereich Gesundheit ein. So stellt Dr. Julia Schmidt, Fachärztin für Orthopädie und Verbandsärztin des Landesverbandes der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V., im Forum Gesundheit die vom UKE Medical Team entwickelte Test-Methode „Return to Ride“ vor. Damit lässt sich der aktuelle Fitnessstand des Reiters ermitteln. Gleichzeitig werden entsprechende Übungen zu dessen Verbesserung empfohlen. Der bekannte Fachtierarzt für Pferde Dr. Helmut Ende spricht im Forum Gesundheit über das Thema „Beinprobleme durch Bewegungsmangel“. Außerdem gewährt er den Besuchern in der Lehrschau Pferdewelten mit echten Präparaten faszinierende Einblicke in die moderne Pferdemedizin. Darüber hinaus informiert Nina Steigerwald von der Tierakademie Scheuerhof im Ausbildungsring unter anderem über die Potenziale des Klickertrainings und des Medical Training, bei dem Pferde lernen beim Tierarzt oder Schmied zu kooperieren. Die Pferdeverhaltenstrainerin Marie Heger gibt im Horsemanship-Ring Tipps zur Hilfengebung und Kommunikation mit dem Pferd durch den LibertyRing.

Dr. Christiane Müller: Neue Leitlinien im Umgang mit Pferden

Im Forum Pferdekompetenz präsentiert die öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Pferdehaltung, -zucht und -sport Dr. Christiane Müller praxisnah die neuen „Leitlinien zu Umgang und Nutzung von Pferden unter Tierschutzgesichtspunkten“, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Laufe dieses Jahres veröffentlichen wird. Außerdem spricht die Kuratorin der Sonderschau Moderne Pferdehaltung und des Forums Pferdekompetenz gemeinsam mit Thorsten Hinrichs vom Aussteller HIT Hinrichs Innovation und Technik über die Vorteile, die Planung und das Management eines Bewegungsstalls.

 

„Wilde Pferde als Vorbild“

Mit einer einzigartigen Sonderschau kommt der erfahrene Tierfilmer Marc Lubetzki zur HansePferd Hamburg. Pferdefreunde dürfen auf eine wenig erforschte, faszinierende Welt voller unerwarteter Eindrücke gespannt sein, wenn Lubetzki seine spektakulären Aufnahmen wilder Pferde zeigt und seine langjährigen Beobachtungen vorstellt. Der Tierfilmer erzählt berührende Geschichten von typischen Verhaltensweisen, erläutert die Kommunikation innerhalb einer Herde sowie zwischen einzelnen Herden. Dabei zieht er immer wieder Parallelen zu den Hauspferden. So erhalten die Besucher wertvolle Anregungen für einen pferdegerechten Umgang und eine natürliche Haltung. Zwischen den einzelnen Stationen der Sonderschau steht Marc Lubetzki für Fragen zur Verfügung. Ergänzt werden die Ausführungen täglich von einem Filmvortrag.

Neu: Skill Academy

Mit der Skill Academy bietet die HansePferd ein neues Format. Hierfür ist eine Anmeldung der Besucher erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Nah dran sein, in den direkten Dialog mit den Experten gehen und damit die Gelegenheit erhalten, verschiedene Fähigkeiten kennenzulernen oder zu verfeinern, ist das Motto. Renommierte Trainer zeigen innovative Methoden, die das vertrauensvolle Zusammenspiel zwischen Mensch und Pferd stärken und viel Inspiration bieten. Dieses neue Programm ist auf website www.hansepferd.de zu finden.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise der HansePferd Hamburg

Die HansePferd Hamburg, das Messe-Erlebnis rund ums Pferd, hat vom Freitag, 24., bis Sonntag, 26. April, täglich von 10 bis 19 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Die Tageskarte kostet vor Ort für Erwachsene 12,50 Euro, Erwachsene mit Gutschein, HVV- und DB-Schleswig-Holstein-Ticket-Nutzer (mit gültigem Fahrausweis) zahlen 10,50 Euro. Für Kinder und Jugendliche (von sechs bis 17 Jahren), Studenten, Rentner, Schwerbehinderte sowie Gruppen ab sechs Personen gilt der ermäßigte Eintrittspreis von 9,50 Euro pro Person. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Die Online-Tickets kosten jeweils 1,50 Euro weniger.

Themen in diesem Artikel