Fahren, Springen, Turniervorschau, Veranstaltung

Donaueschingen: Internationales Turnier im Fürstenpark mit Vierspänner-EM

Donaueschingen. Dass das Turnier, vom 15.-18. August 2019, nicht nur im Inland sondern auch im Ausland großen Anklang findet, zeigten… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
23.07.2019 4 min lesen
Gerkens, Dirk (GER) Donaueschingen – CHI 2017 Marathon, Gespannfahren © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Donaueschingen. Dass das Turnier, vom 15.-18. August 2019, nicht nur im Inland sondern auch im Ausland großen Anklang findet, zeigten die Anfragen der Reiter. Das Donaueschinger Publikum darf sich demnach auf ein erstklassiges Starterfeld im Springparcours freuen. Die beiden Schweizer Top-Stars Steve Guerdat und Martin Fuchs werden für spannenden, hochklassigen Sport sorgen. Martin Fuchs und Steve Guerdat sind die Vorzeige-Springreiter der Schweiz und werden in Donaueschingen versuchen, in jedem Springen ganz vorne zu stehen. Aber besonderen Wert legen sie natürlich auf den Großen Preis, denn jeder Reiter, der in Donaueschingen an den Start geht, möchte eines Tages auf der langen Tafel der Sieger stehen, welche jedes Jahr extra für das Turnier aufgebaut wird.

 

Auch Lisa Müller aus München hat für Donaueschingen gemeldet. Sie kommt nicht aus einer klassischen Pferdefamilie – Dank ihres Großvaters bekam sie aber Kontakt zu Pferden, denn er ging mit Lisa auf den nächstgelegenen Bauernhof, um Ponys zu streicheln. Durch Aushelfen in Ställen erarbeitete sie sich die ersten Reitstunden. Mit 16 Jahren bekam sie ihr erstes eigenes Pferd. Aber erst im Erwachsenenalter begann sie mit dem Turniersport. Umso bemerkenswerter ist ihr Werdegang. Sie hat das erreicht, was für alle Reiter ein großes Ziel ist – sie hat alle Voraus-setzungen für das Goldene Reitabzeichen erfüllt. Gemeinsam mit ihrem Mann Thomas Müller, Profifußballer beim FC Bayern München, betreibt sie eine kleine Reitanlage und auch die ersten Pferde aus der eigenen Zucht werden schon geritten. Die Arbeit auf der eigenen Anlage mit Trainer Götz Brinkmann und ergänzende Visiten bei Isabell Werth haben sich bereits bemerkbar gemacht und die talentierte Amazone nach vorne gebracht. Für Lisa Müller und Stand by me gibt es in Donaueschingen Neues zu erleben.

 

Europameisterschaft der Vierspänner

In das umfangreiche Programm eingebettet ist die Europameisterschaft der Vierspänner. Dressur-, Geländefahrt und Hindernisfahren sind die drei Disziplinen, die den Fahrern mit ihren Gespannen alles abverlangen an Können einerseits und Gehorsam andererseits. Michael Brauchle aus Lauchheim, frisch gebackener Deutscher Meister, wird sich trotz eines Handicaps nach einem Kutschenunfall an den Start wagen. Er hat nach längerer „Pause“ wieder wettkampffähige Pferde im Gespann und freut sich auf das Turnier. Seine Konkurrenten kennt er aus vielen Wettbewerben und er wird sich gut darauf einzustellen wissen.

 

Die international renommierten Spring- und Dressurreiter haben ihrerseits ein ansprechendes Programm vor sich, so dass auch sie auf ihre Kosten kommen. Auf der „nationalen Schiene“ geht es in der Dressur um den Nürnberger Burgpokal, darunter das Finale für die Junioren. Bei der ESCON Amateur Trophy treten die Dressurreiter in Klasse S*** an. Daneben gibt es eine Dressur Klasse S*** als Kurz-Grand Prix ausgeschrieben. Die Ponyreiter werden ebenfalls mehrfach an den Start gehen können. Und für die Vielseitigkeitsfreunde wurde eine Springprüfung Klasse M* mit Geländehindernissen ins Programm gestellt.

 

Donaueschingen ist Championatsstandort

Dass Donaueschingen ein ausgezeichneter Championatsstandort ist, wurde in der Vergangenheit unter Beweis gestellt. 1991 gab es die Europameisterschaften der Jungen Reiter im Springen und in der Dressur. Die beste Dressurreiterin aller Zeiten, Isabell Werth, gewann mit ihrem Gigolo FRH Gold im Grand Prix Special. Die Goldmedaille in der Grand Prix Kür nahm Sven Rothenberger mit nach Hause, der damals noch für Deutschland an den Start ging. Nach 1991 war Donaueschingen 2003 Ausrichter der Europameisterschaften im Springen, bei der das komplette Podium aus den Deutschen Christian Ahlmann, Ludger Beerbaum und Markus Ehning bestand. Das Areal des Fürstlich Fürstenbergischen Schlossparks bietet die perfekte Kulisse für Europameisterschaften und besticht durch ausgezeichnete Reitplätze und eine optimale Infrastruktur. Die Nähe zu den Flughäfen in Stuttgart und Zürich sowie die sehr gute Autobahnanbindung machen Donaueschingen zu einem hervorragenden Championatsstandort.

 

Ausblick:  Europameisterschaft der U25-Dressurreiter 2021

Nach 1991, 2003 und 2019 wird Donaueschingen 2021 erneut Championatsstandort. Die FEI hat beschlossen, die Europameisterschaften Dressur der U 25-Reiter vom 12. – 15. August 2021 in den Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark Donaueschingens zu vergeben. Turnierveranstalter Dr. Kaspar Funke: „Es ist toll, dass wir bereits jetzt die Nachricht erhalten haben, dass die Europameisterschaft der U25-Dressurreiter bei uns in Donaueschingen stattfinden wird. Die Vorbereitungen werden direkt nach unserem diesjährigen Turnier beginnen. Ich freue mich sehr die Nachwuchstalente des deutschen Dressursports 2021 in Donaueschingen begrüßen zu dürfen.“

Festumzug zur Einstimmung

Das 63. S. D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier im Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark beginnt mit dem traditionellen Festumzug durch die Donaueschinger Innenstadt am Donnerstag, 15. August 2019 um 17.30 Uhr. Das diesjährige Highlight, die Europameisterschaft der Vierspänner, soll gebührend eröffnet werden. Der feierliche Umzug wird mit zahlreichen Gespannen, Gruppen, Fanfarenzügen, Musikvereinen und rund 300 EM-Teilnehmern vom Reitturniergelände durch die Innenstadt zu den Donauhallen ziehen. Gleichzeitig sollen kreative Gruppen und Vereine das Thema Europameisterschaft präsentieren. Wichtig ist, dass der Partner Pferd miteinbezogen wird. Jede Gruppe erhält stattdessen für die Teilnahme einen Unkostenzuschuss.

 

TV-Zeiten

Das Fernsehen darf nicht fehlen im Schlosspark. Der SWR sendet am Samstag, 17. August, von 16.15 – 17.30 Uhr Höhepunkte der Marathonfahrt der Vierspänner und vom Championat von Donaueschingen. Am Sonntag bringt der SWR ab 14.15 Uhr Gespannfahren und das Springen um den S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis. Der Internetsender ClipMyHorse sendet life vom gesamten Turnier.

 

Tickets

Tickets für das diesjährige Turnier sind im Online-Shop unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Telefonisch können unter 0771 – 857 221 von Mo-Fr von 9 – 17 Uhr Karten bestellt werden. Golden Tickets gibt es unter 04473 – 94 11 121.

 

Das Programm könnt ihr unter www.escon-marketing.de finden.

 

Kontakt:   ESCON Marketing GmbH, Telefon 04473-9411-250

Quelle: pferdesport-bw.de

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson