Turniervorschau, Veranstaltung

Dog-Agility bereichert Pferdefestival Redefin

Redefin – Hunde und Pferde – das passt gut zusammen. Und das gilt erst Recht, wenn es sich um vierbeinige… Artikel lesen

Larissa Lienig
23.05.2019 2 min lesen
Jörg Thenert mit Working Kelpie Scout im NDR-Interview zum Pferdefestival Redefin. (Foto: MB/ Kerstan-Medien)

Redefin – Hunde und Pferde – das passt gut zusammen. Und das gilt erst Recht, wenn es sich um vierbeinige Athleten handelt. Das traditionsreiche Pferdefestival Redefin auf dem mecklenburgischen Landgestüt ist zum zweiten Mal Gastgeber eines Dog-Agility-Turniers, das rund 100 teilnehmende Teams aus Hund, Herrchen und Frauchen bietet. Mehr noch – in Redefin können vom 24. bis 26. Mai Punkte für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften und zu internationalen Championaten gesammelt werden.

Von Freitag bis Sonntag wird in jeweils drei Leistungsklassen und zudem in Spielklassen für die Dog-Agility-Einsteiger Hundesport pur geboten. Ausgeschrieben wurden die Klassen A0-A3, J3 und die JSpielklassen A1-2 und die Spielklasse A0. Dabei entspricht die Klasse A3 der höchsten Leistungsklasse – auch “Königsklasse” genannt. In dieser Klasse können Punkte für DM und internationale Championate gesammelt werden. Täglich ab 10 Uhr geht es buchstäblich rund in Redefins Dog-Agility-Parcours und Hundesportler wie auch Pferdesportler besuchen sich gern gegenseitig.

Tolle Premiere 2018

Die Turnierpremiere im Jahr 2018 in Redefin erzeugte auf allen Seiten große Begeisterung: Bei Teilnehmern, Reitern und Zuschauern gleichermaßen. Die sechsmalige Deutsche Meisterin der Springreiterinnen, Eva Bitter, wurde so neugierig, dass sie mit ihrer Bullterrier-Dame Josie gleich mal ausprobierte wie der Sport bei der fröhlichen Hündin ankommt. Spaß hatten aber vor allem auch die Pferdefestival-Besucher an den wieselflinken und intelligenten Hunden von ganz klein bis groß. Die Präzision, mit der die Hunde über Hindernisse, Brücken, die Wippe oder durch Tunnel und Slalomstangen wirbelten, erzeugte reihum große Bewunderung.

Freier Zugang – toller Sport

Dicht umlagert wird der Dog-Agility-Platz in Redefin auch diesmal sein, denn das Turnier bietet auch die Chance, sich für die Qualifikationen zur Europameisterschaft und sogar zur Weltmeisterschaft zu empfehlen. Verantwortlich für die Durchführung ist auch 2019 Jörg Thenert aus Niederwöhren, Obmann für Agility im DVG – Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine e.V.. Als Richterin ist Alina Schmidt im Einsatz. Besucher haben sowohl zur Dog-Agility, als auch zum Dressur- und Springplatz auf dem Landgestütsgelände freien Zugang, denn der Eintritt zum Pferdefestival Redefin ist traditionell kostenfrei. Das Landgestüt Redefin liegt wunderschön in der Nähe von Hagenow, bietet reichlich Parkmöglichkeiten und ist mit seinen historischen Gebäuden ein tolles Ausflugsziel.

 

Informationen zum Pferdefestival Redefin 2019, Impressionen, Nachrichten und Details zu Preisen und Plätzen gibt es im Internet unter: www.pst-marketing.de. Ganz einfach finden Sie die Veranstaltung unter #PferdefestivalRedefin .

Pressemitteilung