Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Dressur, Springen, Turniervorschau

DJM Dressur und Springen: Der Nachwuchs zu Gast in Zeiskam

Die Deutschen Jugendmeisterschaften finden vom 12. bis 15. September statt Zeiskam (fn-press). Die besten Nachwuchsreiter im Dressur- und Springsattel treten… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
10.09.2019 2 min lesen
Symbolbild (© www.sportfotos-lafrentz.de/ Stefan Lafrentz)

Die Deutschen Jugendmeisterschaften finden vom 12. bis 15. September statt

Zeiskam (fn-press). Die besten Nachwuchsreiter im Dressur- und Springsattel treten vom 12. bis 15. September in Zeiskam an, um die Deutschen Meister der Altersklassen Children, Pony, Junioren und Junge Reiter zu ermitteln. Beim Reitverein Zeiskam gehen über 300 junge Talente an den Start.

2005, 2014 und 2015 – bereits dreimal waren die Deutschen Jugendmeisterschaften zu Gast beim Reitverein Zeiskam in Rheinland-Pfalz. Zum vierten Mal empfängt der Pfälzische Verein vom 12. bis 15. September 2019 die besten Nachwuchsreiter Deutschlands. 320 junge Talente im Sattel werden in Dressur und Springen an den Start gehen und sich in den Altersklassen der Children (U14), Ponyreiter (UI16), Junioren (U18) und Jungen Reiter (U21) messen. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt gemäß einer den Landesverbänden zugeteilten Quote.

Mit dabei ist zum Beispiel Mikka Roth, der mit Atthina im Juli Mannschaftssilber bei der Europameisterschaft der U14-Springreiter gewonnen hatte. Er tritt, ebenso wie seine Schwester Britt, für den gastgebenden Reitverein Zeiskam an. Generell tummeln sich viele Geschwister unter den Teilnehmern: Neben Mikka und Britt Roth für Rheinland-Pfalz schickt beispielsweise der Landesverband Saarland die Geschwister Julie und Fabio Thielen aus Losheim zur DJM. Während Julie und Fabio beide im Springsattel unterwegs sind, starten die Geschwister Henriette und Magnus Schmidt aus Naumburg in Sachsen-Anhalt in unterschiedlichen Disziplinen. Henriette und ihr Hengst Rocky’s Sunshine gehörten zum Goldteam der Dressurjunioren bei der EM in San Giovanni und Magnus und seine Stute An Angel waren im August bei der Europameisterschaft der Pony-Springreiter dabei. Ebenfalls auf Dressur und Springen aufgeteilt haben sich die Weser-Emser Geschwister Alexa und Matthis Westendarp aus Wallenhorst, die beide bei ihren jeweiligen Europameisterschaften Medaillen gesammelt hatten.

Die Springreiter sollten besonders gut auf den Saisonhöhepunkt in Zeiskam vorbereitet sein, hatten die Landesverbände doch die Möglichkeit, ihre Nachwuchs-Springreiter mit einem Sonderlehrgang– unterstützt von der Horst-Gebers-Stiftung – gezielt für die DJM fit zu machen und den Teamgeist zu stärken. Die Horst-Gebers-Stiftung hat sich in den vergangenen Jahren als größter Förderer des Nachwuchsspringsports entwickelt und wird bei der DJM nicht nur die Ehrenpreise der Medaillengewinner stellen, sondern lädt die Medaillengewinner auch zu einem dreitägigen Lehrgang bei Frank Sloothaak ein.

Während die Springreiter in Zeiskam vier neue Meister ermitteln, geht es für die U14-Dressurreiter im Rahmen der DJM um das Bundesnachwuchschampionat. Im Finale mit Pferdewechsel treten die besten drei U14-Dressurreiter gegeneinander an. lau

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson