Springen, Turniervorschau, Veranstaltung

(Breitenburg) Einer der schönsten Turnierplätze in Schleswig-Holstein ist vom 28. – 30. Juni Gastgeber eines dreitägigen Reitturniers. Breitenburger Reitertage, das… Artikel lesen

Marike Weber
25.06.2019 2 min lesen
Das Plakat der Breitenburger Reitertage 2019

(Breitenburg) Einer der schönsten Turnierplätze in Schleswig-Holstein ist vom 28. – 30. Juni Gastgeber eines dreitägigen Reitturniers. Breitenburger Reitertage, das ist ein Begriff im Norden und umfasst 2019 insgesamt 13 Prüfungen von der Springpferdeprüfung Kl. L bis zum Großen Preis von Breitenburg in einem schweren Springen mit Stechen auf Drei-Sterne-Niveau. Gastgeber ist der Reitverein Breitenburg, dessen Mitglieder das gesamte Gelände seit einigen Tagen “turnierfein” machen.

Sport pur in 13 Prüfungen

Die Gäste und Teilnehmer kommen aus allen Himmelsrichtungen auf das Gelände nahe am Breitenburger Schloss. Sport pur einerseits und die idyllische Landschaft andererseits ziehen seit Jahren Besucher und Aktive nach Breitenburg. In diesem Jahr sind die Breitenburger Reitertage Austragungsort der Qualifikationen zu den Bundeschampionaten der fünf und sechs Jahre alten Springpferde in Warendorf, willkommen sind zudem die Youngster, also die sieben und acht Jahre jungen Pferde und ihre Ausbilder auf dem Weg in den großen Sport. Gute Turniere garantieren stets die Überprüfung der Ausbildung und vermitteln Lernerfahrung. Schon deshalb gilt diesen Prüfungen größte Aufmerksamkeit.

Große Resonanz

Zu den großen “Hinguckern” zählen die vier Prüfungen der Mittleren und der Großen Tour. Höher, weiter und breiter wird es dann im Parcours. Der absolute Höhepunkt der drei Breitenburger Reitertage ist der Große Preis am Sonntag ab 15.00 Uhr, der allein mit 10.000 Euro dotiert ist. Das Starterfeld, das sich bislang angekündigt hat, verspricht tollen Sport und großartige Pferde. Schwedens Rolf-Göran Bengtsson, der lange in Breitenburg zuhause war, kommt mit Ehefrau Evi aus dem benachbarten Oelixdorf nach Breitenburg, Beeke und Teike Carstensen (Sollwitt), sowie Hannes Ahlmann (Reher), die alle bereits EM-Erfahrung im Nachwuchsbereich haben, der ehemalige deutsche Vizemeister Christian Hess (Radesforde), Fehmarns Top-Amazone Inga Czwalina, Derbysieger Nisse Lüneburg (Hetlingen) und auch Jörg Naeve (Bovenau) wollen bei den Breitenburger Reitertagen an den Start gehen.

Das Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv überträgt das Turnier an allen drei Tagen im Livestream. Besucher sind willkommen in Breitenburg, der Eintritt ist kostenfrei.

 

(PM)

Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)