Andere, internationale Veranstaltungen Springen, Turniervorschau

Belgien: Antonia Arl nimmt nicht an European Championship Contention teil

Die belgische junge Reiterin Antonia Arl gewann auf dem 2107 CDI Achleiten drei von vier Klassen. Obwohl Arl große Leistung zeigte… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
14.06.2017 1 min lesen

Die belgische junge Reiterin Antonia Arl gewann auf dem 2107 CDI Achleiten drei von vier Klassen. Obwohl Arl große Leistung zeigte und unter Druck stand, hat Arl mit ihrer Familie entschieden nicht an der Qualifikation für die 2017 European Junior / Young Riders Championships teilzunehmen.
Nach siegreichen Teilnahmen bei zwei CDIs in Wellington, Florida, im Februar und März kehrte die 16-jährige Arl nach Europa zurück, um ihre Frühjahrssaison mit Top 10 Platzierungen auf der CDIO Saumur im April fortzusetzen. Arls nächste Station auf ihrer internationalen Tour war das CDI bei Sissy Max-Theurer’s wunderschönes Schloss Achleiten in Rohr, Österreich am letzten Wochenende.
Im Sattel des 13-jährigen Westfalen-Wallachs Equestricons Belstaff W (von Breitling W x Diego xx) führte Antonia die Mannschaft der jungen Reiter mit 70,833% und im Einzel mit 71.096%. Mit ihrem neuen Pferd Equestricons Lagerfeld K, einem 9-jährigen Hannoveraner Wallach von Londontime x Don Crusador, gewann Antonia die Junior-Team-Prüfung mit 71.036% und erlangte in der zweiten Prüfung 70.044%.
Belgien wurde von zwei Reitern bei der CDI Achleiten 2017 vertreten. Der ehemalige belgische Teamreiter Numa Verberne machte sein CDI-Debüt im Sattel der Equestricons Bolita (von Uptown) und legte die dritte Prüfung im Team mit (69.167%) und erlangte bei der zweiten 70.702%.

Das könnte auch interessant sein...

Themen in diesem Artikel