Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Gestüt / Verband, Springen, Turniervorschau

71. Landesturnier Bad Segeberg in beeindruckenden Zahlen

(Bad Segeberg) Wenn das 71. Landesturnier vom 19. – 22. September am Donnerstag um 13.00 Uhr beginnt, ist das der… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
13.09.2019 2 min lesen
Mehr als 1200 Pferde und über 700 Reiterinnen und Reiter – ein großer Teil davon in den Landeswettkämpfen der Reitabteilungen – werden beim 71. Landesturnier in Bad Segeberg erwartet. (Foto: Tierfotografie Huber)

(Bad Segeberg) Wenn das 71. Landesturnier vom 19. – 22. September am Donnerstag um 13.00 Uhr beginnt, ist das der Auftakt für insgesamt 43 Prüfungen in Bad Segeberg. Die 71. Auflage des Klassikers im Turnierkalender bietet im Jahr 2019 die Landesmeisterschaften des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e.V. und des Landesverbandes der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V. im Springen und in der Dressur in vier Altersklassen.

Schimmerndes Edelmetall in Bad Segeberg

In Zahlen ausgedrückt sind es vom 19. – 22. September 27 Medaillen, die in den Disziplinen Springen und Dressur vergeben werden. Erstmals gibt es beim 71. Landesturnier in Bad Segeberg auch die Landesmeisterschaften der Altersklasse Children (bis 14 Jahre), also Nachwuchsreiterinnen und -reiter auf Großpferden. Das Gesamtpreisgeld des 71. Landesturniers beläuft sich auf rund 40.000 Euro.

Übernachtungsgäste, Teamgeist, Logistik

Die Aufwendungen für die Turniertage sind hoch, dazu gehören u.a. auch die Stallzelte und mobilen Boxen, die auf dem Gelände des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e.V. am Landesturnierplatz aufgebaut werden. Insgesamt 92 Boxen werden für die vierbeinigen Übernachtungsgäste bereit gestellt. Dazu müssen Flächen für Pferdetransporter und -anhänger an jedem Turniertag bereitgestellt werden und dafür wird jeder Quadratmeter des Geländes genutzt. Auf vier Plätzen laufen gleichzeitig Prüfungen und erfordern exakte Planung und viele helfende Hände.

Insgesamt werden rund 1200 Pferde mit mehr als 700 Reiterinnen und Reitern an den Start gehen. Den “Löwenanteil” der zweibeinigen Athleten stellen die Reitabteilungen aus Schleswig-Holstein mit 52 Teams. Inklusive Reserve sind es maximal acht Teamreiter pro Reitverein, die in den Landeswettkämpfen der Reitabteilungen an den Start gehen dürfen.

71. Landesturnier für Besucher

Wer Meisterschaften und Abteilungswettkämpfe auf einem der schönsten deutschen Turnierplätze erleben möchte, darf auf stabile Eintrittspreise vertrauen. Am Donnerstagnachmittag und Freitag ist der Eintritt frei. Samstags zahlen Erwachsene 7,50 Euro für eine Tageskarte, sonntags kostet die Eintrittskarte 8,50 Euro und Kinderkarten gibt es für die Hälfte. Junge Besucher bis sechs Jahre haben freien Eintritt.

Das Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv überträgt die Entscheidungen des 71. Landesturniers live im Internet und macht damit den Blick auf das 71. Landesturnier in Bad Segeberg rund um den Globus möglich.

 

Pressemitteilung

 

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson