Ausschreibung, Dressur, Fahren, Gestüt / Verband, Mehr Reitsport, Turniervorschau

5. Württembergisches Pferdefestival

Blaubeuren. Am 7. und 8. September 2019 findet die fünfte Auflage des Württembergischen Pferdefestivals in Blaubeuren statt. Auf den Hessenhöfen,… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
29.08.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Blaubeuren. Am 7. und 8. September 2019 findet die fünfte Auflage des Württembergischen Pferdefestivals in Blaubeuren statt. Auf den Hessenhöfen, dem Vereinsgelände des Reitvereins Blaubeuren, haben die Breitensportler und Einsteiger in den Turniersport das Sagen.

Inzwischen hat sich die Veranstaltung zu einem Selbstläufer entwickelt und ist ein „Muss“ für die breitensportlich engagierten und orientierten Aktiven. Viele nutzen dieses Wochenende mit der Vereinsjugend und den Pferden für einen gemeinsamen Ausflug mit Übernachtung im Zelt und den Pferden auf dem Turniergelände.
Dieses Jahr findet in Blaubeuren nach den Stationen Bach, Ammerbuch und Brachfeld die 4. Qualifikation für den WPSV Allroundreiter-Cup statt. Nach dem Finale werden am Sonntagnachmittag die Sieger und Platzierten in den verschiedenen Wertungen geehrt. Über 20 Aktive haben für den Cup genannt, einige davon mit Nachwuchspferden. Aber auch Neueinsteiger sind dabei. Damit die Neueinsteiger gegenüber den alten Hasen auch eine Chance haben, gibt es für diesen Teilnehmerkreis eine separate Wertung.

Für das kleine Jubiläum der fünften Auflage finden im Fahren neue Wettbewerbe statt. Anstelle eines Aktionsparcours für die Gespannfahrer gibt es in Blaubeuren erstmals ein TREC- Geschicklichkeitsfahren. Analog zum TREC-Reiten gibt es nämlich auch TREC-Fahren, was in Süddeutschland allerdings nahezu unbekannt ist. Ansonsten werden die bisherigen Fahrwett-bewerbe erneut ausgeschrieben.

 

Für die Reiter stehen wieder Wettbewerbe im Programm für Allroundreiter, dazu kommen Geschicklichkeitswettbewerbe zu Pferd sowie Dressur. Auch Springwettbewerbe vom Caprilli-Wettbewerb über Jump and Run und weitere Wettbewerbe wurden als Meisterschaften für Neu- oder Wiedereinsteiger Ü 35 in Springen und Dressur ausgeschrieben. Dazu kommen Wettbewerbe für Reiter mit Handicap und Fahrprüfungen. Ein „must have“ ist in diesem Jahr auch wieder die Kostüm-Geschicklichkeits-Führzügelklasse für die Jüngsten der Turniereinsteiger.

Höhepunkt ist auch in diesem Jahr am Samstagabend ein buntes und spannendes Schauprogramm, dessen Vorbereitungen schon in vollem Gang sind.

 

Wer das Pferdefestival gerne als Helfer einmal miterleben möchte, kein Problem.
Engagierte und helfende Hände können immer gebraucht werden. Interessenten melden sich einfach bei der Geschäftsstelle des WPSV (knisel@wpsv.de).
Kontakt:    Heike Nimmrichter, Telefon 07331-710305

 

Autor: Gabriele Knisel-Eberhard

 

Quelle: pferdesport-bw.de

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson