Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Springen, Turniervorschau

15 Jugendliche starten im Finale des Nürnberger Burgpokals in Stuttgart

Fünfzehn junge Reiterinnen und Reiter qualifizierten sich das Jahr über mit ihren Pferden für das Finale des Nürnberger Burgpokals für… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
01.11.2019 1 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Fünfzehn junge Reiterinnen und Reiter qualifizierten sich das Jahr über mit ihren Pferden für das Finale des Nürnberger Burgpokals für Junioren im Springreiten.

Nach Ende der Qualifikationswettbewerbe ziehen die jungen Sportler ins Landesfinale im Rahmen der German Masters in der Schleyerhalle ein.
Der Nürnberger Burgpokal ist eine Förderinitiative des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg für Nachwuchsspringreiter bis 17 Jahre aus ganz Baden-Württemberg auf M*-Niveau. Sieben Turniere von Mai bis Oktober boten dabei Qualifikationsmöglichkeiten.

Das Finale findet am Mittwoch, 13. November 2019 statt. Für das Finale qualifizierten sich die 15 punktbesten Reiter aus der Qualifikation. Für die Finalteilnahme werden pro Reiter die vier besten Ergebnisse gewertet. Die Punkte gehen immer auf den Reiter, nicht auf das Paar (Reiter/Pferd).
Im Finale dürfen nur Pferde geritten werden, die wenigstens eine Qualifikation mit einer Wertnote von 6,5 oder besser beendet haben. Die fünf Besten der Qualifikation werden hier aufgeführt: Romy Gronau aus Schutterwald, Victoria Hoffmeister, Balingen, Anastasie Wetzstein, Gültstein, Annika Betz aus Blaubeuren und Vivien Eggstein aus Weilheim.

Die gesamte Liste der Qualifikanten gibt unterpferdesport-bw.de/nuernberger-burgpokal-springen

Pressemitteilung des Pferdesportverband Baden-Württemberg
pferdesport-bw.de

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson