Veranstaltungen

AQ/C-Turnier Luhmühlen

Das AQ/C-Turnier in Luhmühlen, ausgerichtet vom Landesverband der Ersten Westernreiter Union Hamburg / Schleswig-Holstein e.V., findet dieses Jahr vom 04.05.18… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.04.2018 3 min lesen
Das Turnier ist ein großes Highlight für die Westernreiter aus dem hohen Norden. (Foto: Fizzycolors)

Das AQ/C-Turnier in Luhmühlen, ausgerichtet vom Landesverband der Ersten Westernreiter Union Hamburg / Schleswig-Holstein e.V., findet dieses Jahr vom 04.05.18 bis 06.05.18 statt.

Wie jedes Jahr wird das Turnier durch die Erste Westernreiter Union Hamburg / Schleswig-Holstein e.V. (EWU HH/SH) ausgerichtet und ist ein großes Highlight für die Westernreiter aus dem hohen Norden, denn wo sonst die Besten der Pferdeszene sich messen, können auch Reiter einer jeden Alters- und Leistungsklasse eine große Vielzahl an Disziplinen bestreiten.

Dabei besticht das Ausbildungszentrum Luhmühlen durch seine einzigartigen Möglichkeiten für den Pferdesport: Die teilnehmenden Teams können ihr sportliches Können auf drei hochmodernen Reitplätzen und in zwei großen Reithallen den interessierten Zuschauern näherbringen und so die Vielseitigkeit der Westernreitweise präsentieren.

Besonders wichtig sind dabei die Qualifikationsprüfungen, die entscheidend für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften (German Open) sind. Die Reiter aus den ersten beiden Leistungsklassen sammeln dabei wichtige Punkte, die ausschlaggebend für ihre Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Westernreiter, der German Open, sind. Die Zuschauer können somit die besten Reiter der verschiedenen Leistungsklassen und Disziplinen an drei spannenden Turniertagen beim Kräftemessen beobachten.

Es können die verschiedensten Prüfungen mit den unterschiedlichsten Anforderungen an die Teilnehmer verfolgt werden. Dabei gibt es von der Horsemanship, die vergleichbar mit einer klassischen Dressuraufgabe ist, über den Trail, bei dem gemeinsam ein anspruchsvoller Hindernisparcours aus Hindernisstangen durchquert werden muss und der Ranch Riding, die an die klassische Rancharbeit angelegt ist, stets eine Prüfung, die genau zum Pferd-Reiter-Gespann passt.

Die Zuschauer können auch die Teamarbeit von Hund, Mensch und Pferd im Horse-And-Dog-Trail bewundern. (Foto: Carina Hübel)

Auch können die Zuschauer die Teamarbeit von Hund, Mensch und Pferd im Horse-And-Dog-Trail bewundern. Dabei muss das Team gemeinsam einen kniffeligen Hindernisparcours bestreiten, welcher von allen drei ein hohes Maß an Timing, Konzentration und nicht zuletzt Gehorsam abverlangt. Die Qualifikationsprüfung zur Deutschen Meisterschaft (German Open) kann am frühen Sonntagnachmittag bestaunt werden.

Lassen Sie sich dieses Spektakel nicht entgehen und kommen Sie nach Luhmühlen, um diese vielfältige Reitweise näher kennenzulernen!

 

Über die EWU Hamburg Schleswig-Holstein (EWU HH/SH)
Der Landesverband EWU Hamburg / Schleswig-Holstein e.V. wurde bereits im Jahre 1982 gegründet und umfasst rund 650 Mitglieder.

Dieses Jahr feiert der Verband sein 35 jähriges Bestehen. Organisiert wird der Verband durch den gewählten Vorstand, welcher sich aus Ehrenämtern zusammensetzt. Ziel der EWU Hamburg / Schleswig-Holstein e.V.  ist der pferdegerechte Umgang im Turnier- wie auch im Breitensportgeschehen.

Zudem widmet sich der Landesverband besonders der Jugendförderung durch stetig neue Weiterbildungsmaßnahmen der jungen Reiter. Den Mitgliedern wird stets eine Vielzahl von Veranstaltungen angeboten wie Vorträge von Fachleuten, gemeinsame Ausritte und auch fachbezogene Lehrgänge zur reiterlichen Weiterbildung. Eine Förderung des Westernreitsports in der Region wird so vorangetrieben und gewährleistet.

Auch organisiert der Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein e.V. eine Vielzahl von regionalen Turnieren, an welchen die Mitglieder teilnehmen können. Alle Informationen zur Arbeit der EWU Hamburg / Schleswig-Holstein e.V. sowie alle aktuellen Ereignisse finden sich auf der Internetseite www.ewu-westernreiten.de.

 

Über die Erste Westernreiter Union Deutschland e.V. (EWU)
Die Erste Westernreiter Union Deutschland e.V. ist der größte Verband der Westernreiter in Deutschland und Europa und wurde bereits im Jahre 1978 gegründet.

Seit 1993 ist die EWU ein freier Anschlussverband der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) auf Bundesebene. Bundesweit umfasst die EWU fast 9.000 Mitglieder, welche sich weiter in Landesverbände organisieren.

Alle drei Monate erhalten die Mitglieder der EWU exklusiv das Mitgliedermagazin „Westernreiter“, welches alle wichtigen Informationen der Landesverbände und des Bundesverband enthält sowie weitere interessante Fakten rund ums Westernreiten.

Des Weiteren ist die EWU ein rasseoffener Verband, daher können auch Pferde ohne Abstammungsnachweis an Turnieren der EWU teilnehmen. Für die EWU steht ein schonender und fairer Sport als Zielsetzung des Turniergeschehens fest. Auch bietet die EWU ein eigenes Jungpferdeprogramm zur Nachwuchsförderung an, welches für Pferde aller Rassen offen ist. Eine weitere Besonderheit stellt dar, dass die EWU ihre Richter selber ausbildet.

Die Bewertung der Leistungen auf den Turnieren wird anhand des eigens entwickelten Regelwerks vorgenommen, sodass ein einheitliches Richtsystem gewährleistet werden kann, denn nur so kann das Ziel des fairen Sportgeschehens verwirklicht werden.

Es werden zudem vielzählige Weiterbildungsmaßnahmen für Reiter jeden Alters und jeder Leistungsklassen angeboten. Deutschlandweit werden nahezu 300 Turniere angeboten, womit die EWU deutschlandweit führend im Turniersport ist. Angeboten werden dabei Turniere von Playdays für Einsteiger bis zur Deutschen Meisterschaft (GERMAN OPEN).

Die Vielseitigkeit der EWU e.V. zeigt sich vor allem auch in der Vielzahl der angebotenen Prüfungen: Western Pleasure, Western Horsemanship, Trail, Showmanship at Halter, Western Riding, Ranch Riding, Reining und Superhorse.  Alle weiteren Informationen finden sich auf der Website der Ersten Westernreiter Union Deutschland e.V. www.westernreiter.com.

 

Pressemitteilung

Das könnte auch interessant sein...

Themen in diesem Artikel