Veranstaltung

Bundesberufsreitertag 2019 Die Bundesvereinigung der Berufsreiter (BBR) lädt vom 23. bis 24. März zu ihrem  zweitägigen Bundesberufsreitertag ein, diesmal ins… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
11.01.2019 3 min lesen

Bundesberufsreitertag 2019

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter (BBR) lädt vom 23. bis 24. März zu ihrem  zweitägigen Bundesberufsreitertag ein, diesmal ins See- und Sporthotel Ankum

sowie zum Praxisteil ins dortige Auktionszentrum.

 

Jedes Jahr gibt es beim Bundesberufsreitertag ein Schwerpunkt-Thema, mit dem viele Ausbilder sich beschäftigen oder konfrontiert sind – in diesem Jahr steht das Thema „Vermarktung von Pferden“ im Mittelpunkt. Dabei gehen Theorie und Praxis Hand in Hand: So wird es insgesamt sechs Fachvorträge zu verschiedenen Facetten des Pferdehandels geben, eine Podiumsdiskussion, bei der die Gäste ihre Erfahrungen einbringen können und sollen und einen ausführlichen Praxisteil.

Der erste Tag der Veranstaltung beginnt zunächst mit der Mitgliederversammlung und Informationen über aktuelle Verbandsfragen. Den Auftakt der Vortragsreihe macht dann der Rechtsanwalt Sascha Münch, dessen Schwerpunkt auf dem Thema „Provisionsleistungen im Pferdekauf“ liegt. Anhand eines aktuellen Falles, der durch die Presse ging, wird Münch, der in einer bekannten Verdener Kanzlei tätig ist, diverse Tipps und Ratschläge zu Provisionsleistungen geben.

Der promovierte Agrarwissenschaftler Dr. Theo Schneider hat die Leidenschaft zu Pferden (mit denen er aufgewachsen ist) und das Kernthema seines Studiums und seiner Promotion (Taxation) miteinander verknüpft und gilt bundesweit als DER Experte in Sachen Taxation von Pferden – und genau dies ist auch Thema seines Vortrages. Was ist mein Pferd wert? Welche Metholden gibt es, den Wert eines Pferdes festzustellen, welche Kriterien spielen eine Rolle? Aus seiner Erfahrung als Pferdesachverständiger berichtet der Dozent der Universität Nürtingen aus der täglichen Praxis.

Im Anschluss beleuchtet der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Christian Siemer einen Bereich, der bei jedem erst einmal ein mulmiges Gefühl hervorruft – denn wer beschäftigt sich schon gern mit Steuern? Höchstens dann, wenn man einen Vorteil daraus ziehen kann. Und genau dies wird Siemer, der selbst bis Klasse S aktiv war und heute noch oft auf Vielseitigkeitsturnieren seine Frau Anna Siemer begleitet, zum Schwerpunkt seines Vortrages mit dem Titel „Steuerliche Besonderheiten in der Pferdevermarktung“ machen: Wie nutze ich Steuerwissen im Zusammenhang mit dem Pferdekauf und -verkauf? Ein Thema, das wohl fast jeden Gast interessieren wird.

Auch der vierte Vortrag des Tages verspricht spannend zu werden: der Tierarzt Dr. Sebastian Bartke referiert über die Vor- und Nachteile der Ankaufsuntersuchung. Welchen Umfang hat sie üblicherweise, welche Fragen können damit beantwortet werden? Der Mitinhaber der Tierärztlichen Klinik für Pferde in Warendorf/Milte hat Tipps und Ratschläge parat, die für Käufer und Verkäufer gleichermaßen hilfreich sind.

Im Anschluss kommt der erfahrene Züchter Hans-Heinrich Brüning zu Wort, der seit über 40 Jahren erfolgreich einen großen Zucht- und Aufzuchtstall betreibt und neben der Pensionspferdehaltung von Zuchtstuten auch jahrzehntelange Erfahrung in der Vermarktung von Pferden hat. Wie muss man sich aufstellen als Züchter und Stallbetreiber, welche Kriterien sollte man ansetzen bei der Präsentation von Pferden, wo zeigt man sich am besten? „Perspektiven und Chancen in der Pferdevermarktung“ heißt sein Vortrag, bei dem er eigene Erfahrungen verknüpfen wird mit handfesten Alltags-Tipps für jeden Betriebsinhaber und Händler.

Bevor die Gäste sich bei einem feierlichen Abend-Buffet über die Vorträge austauschen, wird unter der Moderation des mehrfachen Voltigier-Weltmeisters und Diplom-Trainers Kai Vorberg noch eine ausführliche Podiumsdiskussion unter den Referenten und Gästen stattfinden. Fragen aus dem fachkundigen Publikum und die Schilderung eigener Fälle sind ausdrücklich erwünscht!

Am zweiten Tag der Veranstaltung wird es modern: Katja Möllerherm, die bei dem größten Pferdehandels-Online-Portal ehorses tätig ist, wird erläutern, wie online-Börsen generell funktionieren und aus Käufer- und Verkäufersicht die wesentlichen Kriterien beleuchten, die ein gutes Verkaufsangebot ausmachen. „Warum Sie Ihre Pferde online vermarkten sollten“ weiß die Reiterin nur zu gut – auch wenn sie selbst ihr derzeitiges Pferd ganz klassisch über Mund-zu-Mund-Propaganda gefunden hat.

Höhepunkte des zweiten Tages sind dann die praktischen Vorführungen im Auktionszentrum Ankum: Ullrich Kasselmann und sein großes Team wird Theorie und Praxis auf eine Weise miteinander verknüpfen, dass die Gäste zahlreiche gute Ideen mit nach Hause nehmen zu Fragen der Präsentation von Verkaufspferden, zum Probereiten und zur Kundenbetreuung. Aus seiner jahrelangen erfolgreichen Praxis der Pferdevermarktung weiß Ullrich Kasselmann, wie es geht!

 

Die Teilnahme an allen Vorträgen sowie den Praxisvorführungen ist für BBR-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder zahlen 15 Euro pro Tag. Anmeldungen bis 8. März direkt bei der BBR, Tel.: 05423/9516606 oder im Netz: www.berufsreiter.com

Hier gibt es den Zeitplan + Anmeldung(PDF).

 

(Pressemitteilung)

 

 

 

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson