Veranstaltung

BEMER Riders Tour – Dem Start folgt die Premiere in Redefin

(Redefin) Die BEMER Riders Tour 2019 feierte gerade erst einen großartigen Start bei Horses and Dreams meets France im niedersächsischen… Artikel lesen

Marike Weber
02.05.2019 2 min lesen
MEYER-ZIMMERMANN Janne-Friederike (GER), Cellagon FlipperRedefin – Pferdefestival 2018Youngster Tour 1. Qualifikation04. Mai 2018www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

(Redefin) Die BEMER Riders Tour 2019 feierte gerade erst einen großartigen Start bei Horses and
Dreams meets France im niedersächsischen Hagen am Teutoburger Wald. Jetzt richten sich aller
Augen auf die zweite Etappe und die wird zum ersten Mal beim Pferdefestival Redefin vom 24. – 26.
Mai stattfinden. Das feine Festival ist ein Publikumsmagnet und glänzt durch ein kompaktes und
abwechlungsreiches Programm, sowie durch eine erstklassige Infrastruktur auf dem Gelände des
Landgestüts.
Janne freut sich drauf
Eine die es gut findet, dass nun erstmals das Pferdefestival, ebenso wie die VR Classics in
Neumünster zur BEMER Riders Tour gehören, ist Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg).
Die 38-jährige hat das Finale der Riders Tour 2015 gewonnen und war 2008 und 2018 Zweite. “Das
ist auf jeden Fall ein Gewinn”, sagt Meyer-Zimmermann, “Ich finde es wichtig, dass man bei einem
Finale ein gutes Publikum hat und sowohl Neumünster, als auch Redefin können mit einem guten
Publikum überzeugen. Redefin ist sehr familiär und es ist immer eine unheimlich tolle Stimmung dort.
Es macht einfach Spaß, wenn die Leute mitfiebern, es ist spannend.” Mit Markus Beerbaum
(Thedinghausen) kommt der Finalsieger des Jahres 2017 zur zweiten Etappe der BEMER Riders
Tour nach Redefin und auch Ehefrau Meredith, die die Riders Tour insgesamt dreimal gewinnen
konnte, ist beim Pferdefestival dabei. Die Farben des Gastgeberlandes Mecklenburg-Vorpommern
vertritt Andrè Thieme (Plau a.S.) als Gesamtzweiter im Jahr 2016.
So geht es
Die Amazone Janne Friederike Meyer-Zimmermann hat sich bei der ersten Etappe in Hagen a.T.W.
schon fünf Punkte für das Ranking geholt und will auch beim Pferdefestival Redefin an den Start
gehen. Dort wird es am Samstag um die Qualifikation und am Sonntag zunächst dann um die
Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. Die besten 50 Paare inklusive der vorqualifizierten Reiter/
Reiterinnen dürfen in der Wertungsprüfung am Sonntag im Großen Preis der Deutschen Kreditbank
AG zur Punktejagd antreten. Nur in der Wertungsprüfung gibt es die Punkte für das Ranking. Wer im
Großen Preis antreten darf, wird in der Qualifikation am Samstag, dem Championat von
Mecklenburg-Vorpommern “MV tut gut” entschieden.

Die Etappen der BEMER Riders Tour
1. Horses & Dreams meets France, Hagen a.T.W., 24. -28. April 2019
2. Pferdefestival Redefin, Redefin, 24. – 26. Mai 2019
3. Deutsches Spring- und Dressur-Derby, Hamburg, 29. Mai – 2. Juni 2019
4. Turnier der Sieger, Münster, 1. – 4. August 2019
5. OWL Challenge, Paderborn, 12. – 15. September 2019

 

6. VR CLASSICS, Neumünster, 13. – 16. Februar 2020 (Finale)

Ranking der BEMER Riders Tour nach der ersten von sechs Etappen
1. Eckermann, Katrin (Füchtorf/ GER), 20 Punkte
2. Anquetin, Julien (Frankreich), 17
3. Beerbaum, Ludger (Riesenbeck/ GER) 15
4. Vanderhasselt, Christophe (Belgien), 13
5. Meyer, Tobias (Löningen/ GER), 11
6. Kukuk, Christian (Riesenbeck/ GER), 10
7. Brocks, Karl (Waltrop/ GER), 9
8. Houtzager-Kayser, Julia (Österreich), 8
9. Nieberg, Gerrit (Münster/ GER), 7
10. Muff, Werner (Schweiz), 6

 

(PM)

Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)