Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Seminare/Schulungen, Veranstaltung

Ab Morgen: 19. Bundesberufswettbewerb für Pferdewirte in Warendorf

„Deutsche Meisterschaften“ der Berufsreiter-Azubis am 21. und 22. November Warendorf (fn-press). Deutschlands Nachwuchs-Berufsreiter tragen ab morgen, am 21. und 22…. Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20.11.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

„Deutsche Meisterschaften“ der Berufsreiter-Azubis am 21. und 22. November

Warendorf (fn-press). Deutschlands Nachwuchs-Berufsreiter tragen ab morgen, am 21. und 22. November, in Warendorf ihre „Deutschen Meisterschaften“ aus. Beim 19. Bundesberufswettbewerb (BBWB) messen sich elf Mannschaften mit 33 angehenden Pferdewirten der Fachrichtungen „Pferdehaltung und Service“ sowie „Pferdezucht“ in der Deutschen Reitschule in Warendorf.

Der Bundesberufswettbewerb setzt sich aus mehreren Teilprüfungen zusammen. Er startet am ersten Tag gegen 12 Uhr. Die Pferdewirte der Fachrichtung Pferdehaltung und Service müssen zunächst ihre Kompetenz in einer Dressurprüfung auf A-Niveau unter Beweis stellen. Die Pferdewirte der Fachrichtung Zucht hingegen müssen ein Pferd korrekt auf der Dreiecksbahn vormustern. Anschließend folgt für alle Azubis die Teilprüfung Pferdebeurteilung. Am zweiten Tag (ab 8.15 Uhr) folgt eine Präsentation zu einem zugelosten Pferdethema wie z.B. Fütterung, Tierschutz oder Weidemanagement, in dem besonders berufstypische Situationen für Praxisnähe sorgen. Daher geht die Teilprüfung Beratung auch mit Faktor Drei in die Gesamtwertung ein. Nach diesen drei Prüfungsteilen steht die Mannschaftswertung fest. Für die drei besten Teilnehmer jeder Fachrichtung ist der Wettbewerb damit aber noch nicht zu Ende. Sie ziehen ins Einzelfinale ein. Alle Prüfungen absolvieren die Azubis übrigens auf Schulpferden der Deutschen Reitschule. Gegen 14.30 Uhr werden die Mannschafts- und Einzelsieger des Bundesberufswettbewerbs 2019 gekürt. Der Eintritt ist kostenlos, Anmeldungen sind nicht erforderlich. Weitere Informationen unter: pferd-aktuell.de/trainerportal/berufsausbildung/bundesberufswettbewerb.

Der Bundesberufswettbewerb ist eine Art „Deutsche Meisterschaft der Auszubildenden“ und damit auch der Ausbilder, spiegelt der Wettbewerb doch deren Lehr- und Ausbilderfähigkeiten wider. Die Fachrichtung „Klassische Reitausbildung“ wird alle zwei Jahre im Wechsel mit den Fachrichtungen „Pferdehaltung und Service“ und „Pferdezucht“ ausgetragen.

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson