Sorgten für eine Überraschung in Iffezheim - Laura Pearson und Diamond Vega. (Foto: marcruehl.com)

(Baden-Baden) Sie strahlte über das ganze Gesicht, nach dem bislang größten Erfolg ihrer Karriere: Die 22-jährige englische Rennreiterin Laura Pearson, Auszubildende am Top-Stall von Ralph Beckett in England, feierte am Samstag, dem vorletzten Tag und Ladies Day der Grossen Woche 2023 auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim, mit der 14,4:1-Außenseiterin Diamond Vega nicht nur den 102. Sieg ihrer noch jungen Laufbahn, sondern ihren ersten Treffer in einem Listenrennen – im Wackenhut Mercedes Benz Fillies Cup (25.000 Euro, 1.400 m). Trotz anständiger Leistungen in besseren englischen Handicaps hatten die Wetter Diamond Vega, eine dreijährige Lope de Vega-Tochter,ziemlich unterschätzt. Das hinderte die beim siebten Start nun zum dritten Mal siegreiche Lady nicht an einem tollen Speedsieg, der mit 15.000 Euro honoriert war.

Der BBAG Preis der Winterkönigin am 15. Oktober beim Sales & Racing Festival im Oktober ist das große Highlight für zweijährige Stuten. Im Gestüt Etzean Winterkönigin Trial (10.000 Euro, 1.600 m) stand nun ein wichtiger Test an, bei dem sich die aus der Zucht und im Besitz von Gräfin und Graf von Stauffenberg stehende Lawman-Tochter Lady Mary (8,9:1) bei ihrem Einstand nachdrücklich empfahl. 

Die von Andreas Suborics aus Köln entsandte Außenseiterin entwickelte auf freier Bahn enorme Reserven, um die ebenfalls stark debütierenden Irisante und Saman sehr sicher abzuwehren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden