27.09.2022
Logo Hof Kasselmann

U25 Springpokal: Die Nominierten für die erste Station in Hagen – Auftakt der Turnierserie der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport auf dem Hof Kasselmann

Warendorf (fn-press). Deutschlands U25 Springpokal startet in Hagen im Rahmen des internationalen Turniers “Horses and Dreams” in die Saison 2022! Jetzt steht fest, welche Talente im Springsattel bis 25 Jahre in der ersten Qualifikation der Turnierserie der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter an den Start gehen dürfen. 

Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter bieten jungen Talente im Springsattel die Möglichkeit, Erfahrungen auf Top-Turnieren zu sammeln und sich große Ziele für die Saison zu setzen. 2013 ins Leben gerufen, gibt der Springpokal Springreiter*innen bis 25 Jahren die Gelegenheit, ins Seniorenlager hinein zu wachsen.

Über vier Stationen führt der Weg von Deutschlands U25 Springpokal 2022 zum Finale beim CHIO Aachen. In diesem Jahr kommen die Stationen Schlag auf Schlag: Auftakt ist das internationale Turnier Horses and Dreams auf dem Hof der Familie Kasselman in Hagen am Teutoburger Wald vom 20. bis 24. April. Es folgt das internationale Maimarkt Turnier in Mannheim vom 6. bis 10. Mai. Weiter geht es in Groß Viegeln, wenn der Springpokal vom 18. bis 22. Mai im Rahmen des internationalen Vier-Sterne-Turniers zum ersten Mal auf der Anlage von Holger Wulschner zu Gast ist. Die letzte Qualifikation wird vom 9. bis 12. Juni im Rahmen der Deutschen Meisterschaften Dressur und Springen in Balve ausgetragen.

„Wir haben wieder vier super hochkarätige Stationen und ich freue mich sowohl auf die bewährten Turniere als auch auf Großviegeln mit seiner Springpokal-Premiere“, sagt Peter Teeuwen, der als Nachwuchs-Bundestrainer den Springpokal betreut. Er sagt: „Wir haben in diesem Jahr viele Paare, die aus dem U21-Lager in die Altersklasse U25 gewechselt sind. Es wird interessant zu sehen, wie sie da über die einzelnen Stationen Fuß fassen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch in den nächsten Jahren einige gute Jahrgänge und Paare haben werden. Wir haben im Springpokal bereits tolle Talente gesehen, die jetzt im großen Sport angekommen sind.“

Das sind die Nominierten: Niklas Betz (SAL), Teike Carstensen (SH), Josephine Förster (THUE), Edmond Guntz-Malblanc (WEF), Marvin-Carl Haarmann (WEF), Linn Hamann (SH), Philipp Hermelbracht (WEF), Sven Gero Hünicke (SH), Enno Klaphake (WES), Marie Ligges (WEF), Fynn Müller-Rulfs (HAN), Constanze Nachtsheim (RHL), Zoe Osterhoff (WEF), Josephin-Viktoria Schmidt (WEF), Laura Voigt (WES), Alicia von Daniels (RHL), Christin Wascher (MV), Lara Weber (WEF).

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes