KWPN Select Sale - 2.2.2019
Symbolbild(Foto:pixabay)

Wie das Pferd reiten

von Jaqueline Weidlich
16. November 2018
16. 11
ca. 2 Minuten

Das Reiten auf einem Pferd ist bereits seit langer Zeit ein Teil der menschlichen Kultur. Heute wird das Pferd nicht mehr nur für die Arbeit oder für die Kriegsführung verwendet. Das Reiten ist heute überwiegend eine Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt. Weiterhin wird das Reiten in der Natur von vielen Menschen geschätzt. Schließlich kann fast jeder Mensch reiten. Es macht einen großen Spaß das Pferd im Außenbereich zu reiten. Zwar wird der Körper beim ersten Mal schmerzen, allerdings kann man stark davon ausgehen, dass der gesamte Körper richtig durchtrainiert wird.

Allgemeine Praxis

Zunächst muss man einen guten Reitstall finden. Sofern man Anfänger ist, wird es ein bisschen schwierig und gefährlich werden, sich das Reiten beizubringen. Aus diesem Grund sollte man nach einem guten Reitstall mit einem erfahrenen Lehrer Ausschau halten. Dieser sollte für dich auch Reitkurse anbieten, die auf dein Level zugeschnitten sind. Wenn man einen Reitstall auswählt, dann sollte man eine oder zwei Reitstunden nehmen, um den Reitlehrer und das Pferd besser beurteilen zu können.

Darüber hinaus sollte der Reitlehrer auch über die ausreichende Erfahrung besitzen. Auf keinen Fall sollte diese Person viel herumschreien. Dies zeigt nur, dass der Reitlehrer mit den Pferden nicht richtig umgehen kann. Das Pferd sollte ruhig und mindestens acht Jahre alt sein. Wenn man ein bisschen mehr Erfahrung hat, dann kann das Reiten auf einem gut erzogenen Pferd viel mehr Spaß machen.

Das Pferd zum Reiten vorbereiten

Bevor man das Pferd reitet, sollte man es vernünftig striegeln und satteln. Dazu sollte man die Hilfe des Reitlehrers in Anspruch nehmen. Man nehme also einen Striegel und eine feste Bürste. Dann bürstet man den Staub und die Haare ab, welche mit dem Striegel gelöst worden sind. Zum Schluss nimmt man eine weiche Bürste.

Nun setzt man sich auf das Pferd drauf. Dazu muss man die Zügel mit der linken Hand halten und den Steigbügel mit der rechten Hand zu sich hinhalten. Jetzt stellt man den linken Fuß in den Steigbügel und hält sich am Sattel fest. Dann springt man vorsichtig auf den Steigbügel auf. Nun hat man es fast geschafft. Jetzt muss man nur noch das rechte Bein über das Pferd schwingen und kann sich anschließend in den Sattel reinsetzen. Mit einer Teufelskralle für das Pferd gelingt dieser Schritt wesentlich einfacher.

Teufelskralle(Foto:pixabay)

 

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
21. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
20. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
20. Januar 2019
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
19. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
19. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
19. Januar 2019
ca. 3 Minuten