Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Gastbeitrag, Stallgeflüster

Der Stangenzirkel: Zirkel verkleinern mal anders

Die Übung “Zirkel verkleinern und wieder vergrößern” ist bei uns Reitern sehr beliebt. Eilige Pferde werden dadurch gebremst und die… Artikel lesen

Pia Kocker
27.05.2019 2 min lesen
Symbolbild www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Die Übung “Zirkel verkleinern und wieder vergrößern” ist bei uns Reitern sehr beliebt. Eilige Pferde werden dadurch gebremst und die Stellung und Biegung bei steifen Pferden wird verbessert.
Aber umso öfter wir die Übung reiten, desto langweiliger scheint sie uns. Auch unseren Pferden kann bei der Wiederholung mancher Übungen schon mal langweilig werden und dann haben wir das Gefühl, das sie nicht mehr mit uns arbeiten.
Um diesen entgegen zu wirken, habe ich euch die Übung Zirkel verkleinern ein wenig interessanter gestaltet. Hierfür legt ihr euch auf die äußere Zirkellinie drei Stangen fächerartig hin. Auf die gegenüberliegende Seite legt ihr auf dem dritten Hufschlag ebenfalls drei Stangen fächerartig hin. Wenn ihr nun den Zirkel verkleinert, könnt ihr zunächst über die Stangen auf der äußeren Linie reiten und umso kleiner ihr werdet, könnt ihr auf die innere Linie über gehen und über die Stangen innen reiten. Falls ihr jede Runde über die Stangen reiten wollt, könnt ihr weiter außen oder innen über die Stangen traben. Ihr müsst nicht die Mitte überreiten.

Diese Übung verbessert nicht nur die Stellung und Biegung des Pferdes, sondern fördert auch die Konzentration.
Ihr werdet merken das euer Pferd auch wieder mehr Spaß an dieser Übung haben wird und mit euch arbeitet.
Viel Spaß beim Üben.

 

 

Übung: Zirkel verkleinern mit Stangen

Das brauchst du:
mind. 6 Stangen

Dauer Aufbau:
ca.5-10 min.

Wiederholungen:
versuche nach jeder Verkleinerung eine Pause zu machen oder die Hand zu wechseln

Aufgabe:
-du verkleinerst den Zirkel
-du hast vorher die Stangen Fächerartig einmal auf den Hufschlag außen hingelegt und einmal auf dem zweiten dritten
Hufschlag gegenüber
-verkleinerst du nun den Zirkel, so kannst du immer über die Stangen reiten

Ziel:
Verbesserung der Stellung und Biegung und dadurch Sicherung der Anlehnung
-Durch die Stangen werden deinem Pferd die Größe der Tritte vorgegeben und dadurch auch einen gleichmäßigen Rhythmus
-Verbesserung der Losgelassenheit
-Förderung der Konzentration des Pferdes

Wichtig:
-du musst nicht immer mittig über die Stangen reiten, wie wir es eigentlich geübt haben
-wenn du merkst das dein Pferd über die äußere Schulter versucht auszuweichen, vergrößere den Zirkel nochmal
-nach ein zwei Runden kannst du ihn dann langsam wieder verkleinern

Skizze:

 

Themen in diesem Artikel
Pia Kocker

Die schönste Zeit im Leben sind die kleinen Momente in denen du spürst, du bist zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.