Erstmals wird es am kommenden Wochenende eine Deutsche Meisterschaft für Talente bis 25 Jahre im Springen geben. Im Rahmen des internationalen Fünf-Sterne-Turniers in Riesenbeck vom 20. bis 23. Juli werden die U25-Springreiterinnen und -reiter um die Meisterschafts-Medaillen reiten. Dabei können sich die Nachwuchstalente etwas von internationalen Top-Stars abschauen, denn zum ersten Mal machen die Longines Global Champions Tour und die Global Champions League in Riesenbeck Station. Peter Teeuwen wird die Talente bei der DM-Premiere betreuen. Der U25-Bundestrainer im Interview. 

fn-press: Zum ersten Mal wird es 2023 eine Deutsche Meisterschaft für die Altersklasse U25 im Springen geben. Wieso, und wieso jetzt?
Die Altersklasse U25 hat auch international einen hohen Stellenwert bekommen, beispielsweise mit U25-Reitern in den Teams der EEF-Nationenpreise, in der Global Champions League und perspektivisch wird es in dieser Altersklasse auch eine Europameisterschaft geben. Mit der neuen Deutschen U25-Meisterschaft und dem U25-Springpokal haben wir tolle Formate, die für einen guten Unterbau sorgen und uns international konkurrenzfähig halten.

fn-press: Wer darf bei der DM dabei sein?
Zielgruppe der U25-Meisterschaft sind junge Talente im Alter von 22 bis 25 Jahren, die bereits national auf Drei-Sterne-Niveau oder international in Springen über 1,50 Meter platziert sind. Das sind objektive Kriterien, die uns ermöglichen, genau die passende Zielgruppe anzusprechen. Viele der Paare kenne ich auch schon von den Lehrgängen und Turnieren der bisherigen Saison. 

fn-press: Das Finale von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Pferdesport beim CHIO Aachen ist erst einige Wochen her und spricht eine ähnliche Zielgruppe an. Wer wird aus dem Feld der Springpokal-Teilnehmer an der U25-DM teilnehmen?
Alle. Die Finalistinnen und Finalisten haben sich die Deutsche Meisterschaft als weiteren Saisonhöhepunkt eingeplant. Die Deutsche Meisterschaft ist eine Erweiterung des U25-Angebots, keine Konkurrenz. Der Zeitpunkt in Riesenbeck passt perfekt, unsere Saison ist so sehr rund: Wir starten mit den Auswahllehrgängen für den U25-Springpokal im Winter, es geht weiter mit den Qualifikationen für den Springpokal im Frühjahr und dem Finale zu Beginn des Sommers. Bisher hatten wir in den Sommermonaten noch ein kleines Loch für die Altersklasse U25 – mit der Deutschen Meisterschaft schließt sich jetzt der Kreis.

fn-press: Wieso ist die erste U25-DM nach Riesenbeck vergeben worden?
Der Zeitpunkt in der Saison passt hervorragend, aber allem ist Riesenbeck eine Top-Veranstaltung auf Fünf-Sterne-Niveau. Die U25-Tour soll ein Sprungbrett sein, um international durchzustarten. Bei so einer Veranstaltung zwischen internationalen Top-Stars zu starten, zeigt den jungen Talenten, wo ihre Reise international hingehen könnte. Das ist zusätzlicher Ansporn. fn-press/lau


Die wichtigsten Infos zur Deutschen Meisterschaft U25 zusammengefasst:

– Drei Prüfungen mit jeweils Hindernishöhen um 1,50 Meter gilt es für die Deutsche Meisterschaft zu bewältigen, also S**- und S***-Springen . Die Einlaufprüfung am Donnerstag, 20. Juli, wird ein Zeitspringen sein, die Finalprüfung am Samstag, 22. Juli, wird mit zwei Umläufen ausgetragen.

– Unterstützt wird die U25-Meisterschaft Springen von der Dieter-Hofmann-Stiftung. Else und Dionys Hofmann hatten nach dem Unfalltod ihres springsportbegeisterten Sohns Dieter die Stiftung 1977 gegründet und fördern seitdem den Nachwuchs im Springen über zahlreiche Projekte