Prominent

1,1 Million Euro muss der Wendler für NRW-Gestüt ans Finanzamt zahlen

Im Jahr 2008 ließ Schlagersänger Michael Wendler in Dinslaken ein 100.000 Quadratmeter großes Gestüt mit Wohnhaus bauen, zum An- und… Artikel lesen

Larissa Lienig
23.05.2019 1 min lesen
Bildquelle: youtube/Maras World of Horses

Im Jahr 2008 ließ Schlagersänger Michael Wendler in Dinslaken ein 100.000 Quadratmeter großes Gestüt mit Wohnhaus bauen, zum An- und Verkauf von Pferden, sowie zur Pferdezucht. Vergangenes Jahr soll Der Wendler das Anwesen für fast 4 Millionen Euro verkauft haben, um in die USA auszuwandern. Jetzt will das Finanzamt eine Nachzahlung von 1,1 Millionen Euro von ihm.

Das Gestüt, dass Der Wendler als Firma geführt hat, wurde vom Finanzamt als „Liebhaberei“ eingestuft. Er soll die Pferde als Hobby, aus persönlichen Interesse gehalten, die Einnahmen aber beim Staat abgesetzt haben. Das Amt reagiert und will sich die 1,1 Millionen Euro per Pfändungs- und Einziehungsverfügung zurückholen.

Das lässt der 46-jährige sich nicht gefallen und legt Widerspruch ein. Er muss trotzdem zahlen. Gibt sich aber kämpferisch und will sich das Geld wiederholen.

Um dieses Anwesen geht es:

Hier gibt es Hintergrundinformationen zum Verkauf des Gestüt 2018

Quelle: tonight.de

Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky