Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Morgenpost, Produkte / Tipps, Wissenswertes

Was heute wichtig ist (29.11.2019)

Moin Liebe Horsewebber, heute wollen wir uns einmal eine Trense anschauen die nicht zu den alltäglichen gehört. Wobei sie sich… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
29.11.2019 2 min lesen
HAARMANN Julia (GER),Cecilia München – Munich Indoors 2019 Preis von Roeckl Sports Einlaufspringen Bayernchampionat – Springprüfung nach Fehlern und Zeit, national Höhe: 1.40m 21. November 2019 © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Moin Liebe Horsewebber,

heute wollen wir uns einmal eine Trense anschauen die nicht zu den alltäglichen gehört. Wobei sie sich mittlerweile vor allem im Springen immer mehr etabliert. Wir sprechen von dem Mexikanischen Reithalfter.

 

Veranstaltung des Tages:

26.11.2019 – 02.12.2019
WELLINGTON / USA, CSI4*
WELLINGTON

29.11.2019 – 30.11.2019
Moritzburger Hengsttage, Mitteldeutsche Körung Schweres Warmblut
Moritzburg

29.11.2019 – 01.12.2019
STOCKHOLM / SWE, CDI5*, CAI-W, CSI4*
STOCKHOLM

29.11.2019 – 01.12.2019
BUDAPEST / HUN, CAI-W, CSI2*
BUDAPEST

28.11.2019 – 01.12.2019
POZNAN / POL, CSI1*, CSI-W4*, CSIYH1*
POZNAN

28.11.2019 – 01.12.2019
MADRID / ESP, CDI-W, CSI-W5*, CSI2*, CVI-W
MADRID

28.11.2019 – 01.12.2019
Aachen, CDIP, CDIJ, CDIY, CDIChA
52070 Aachen

 

TV-Tipp des Tages:

29.11.2019 | ClipMyHorse.de
Abschlussprüfung 50-tägige Hengstleistungsprüfung (HLP)

Information des Tages:

Das Mexikanische Reithalfter oder auch Kreuzbandhalfter ähnelt mit seinem sich auf der Nase kreuzenden Sperrriemen optisch eher dem Kombinierten Reithalfter. Hier gibt es zwei optisch ähnliche Varianten.

Die eine (unechte) ähnelt auch in der Funktion dem Kombinierten Reithalfter. Sie besteht aus zwei Riemen, die auf dem Nasenrücken in einer Rosette oder Ähnlichem fest verbunden sind. Der obere Riemen wird dabei wie ein normaler Nasenriemen unter dem Unterkiefer geschlossen, der untere wie ein Sperrriemen über dem Gebiss in der Kinngrube. Diese Rosette ist meist weich gepolstert, so dass nicht allzu viel Druck auf die Nase ausgeübt wird.

Bei der zweiten (echten) Variante werden „Sperr“- und „Nasenriemen“ aus zwei langen Riemen gebildet, die sich ungefähr in der Mitte ihrer Länge auf dem Nasenrücken diagonal kreuzen und an jedem Ende mit dem Ende des jeweils anderen Riemens verbunden sind. Jeder Riemen bildet also wechselseitig zur Hälfte „Sperr-“ und „Nasenriemen“. Beide Riemen sind im Kreuzungspunkt auf dem Nasenrücken in einer meist dick gepolsterten Rosette durch Schlaufen so befestigt, dass sie gegen leichten Widerstand jeweils in beide Richtungen gleiten können. Bei neueren Modellen enden die Riemenenden, die zusammen die obere Hälfte des „Nasenriemens“ bilden, jeweils in einem Metallring, von dem aus zwei kurze Riemen unter dem Unterkiefer miteinander verbunden werden, den unteren Teil des „Nasenriemens“ bilden. In diesen Ringen ist auch das Genickstück des Reithalfters befestigt. Durch diese Konstruktionsweise ist das (echte) Mexikanische Reithalfter besonders in der neueren Variante überall in sich beweglich und kann sehr hoch verschnallt werden, ohne die Maulbewegungen in irgendeine Richtung völlig zu blockieren.

Der Vorteil des Mexikanischen Reithalfters ist, dass es, richtig – also hoch – verschnallt, die Atmung des Pferdes nicht behindert und Maultätigkeit und Wirkung des Gebisses nicht beeinflusst werden. Das kann sich jedoch bei zu tiefer Verschnallung ganz schnell ändern, wenn sich die Lage der Riemen nach unten verlagert, weil das Verbindungsstück die Riemen sehr lose führt. Das führt dazu, dass die Lufttrompete beengt wird. Wird das Mexikanische Reithalfter eher locker verschnallt, tritt erst ab einem bestimmten Punkt eine dann sehr deutliche weil punktuelle Wirkung auf das Nasenbein auf, die stark beizäumend wirkt.

Quelle: wikipedia.de

Heute auf keinen Fall vergessen:

Lächeln, denn es ist bald Wochenende.

Eure Pia von Horseweb

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson