Morgenpost, Produkte / Tipps

Was heute wichtig ist (01.10.2019)

Moin liebe Horsewebber, viel mehr als nur heiße Luft um nichts: Die Sauna-Therapie für Pferde. Denn die Wärme putzt Atemwege… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
01.10.2019 2 min lesen
Symbolbild: (Foto:pixabay)

Moin liebe Horsewebber,
viel mehr als nur heiße Luft um nichts: Die Sauna-Therapie für Pferde. Denn die Wärme putzt Atemwege frei und lockert verspannte Muskeln. So ist die Sauna Wellness und Medizin zugleich: Sie soll Pferdemuskeln lockern, Gelenk- und Sehnenprobleme kurieren, die Atemwege putzen, das Immunsystem stärken, entschlacken und eine Wohltat für die Haut sein.
Wer keine Pferde-Sauna am Stall zur Verfügung hat, kann sich im Internet nach mobilen Pferde-Saunen informieren. Hier kann man zuvor am Stall rumfragen, wer noch Interesse an einer Sitzung hätte, damit die Kosten für den Einzelnen nicht zu hoch werden.

Veranstaltung des Tages

28.09.2019 – 03.10.2019
26160 Bad Zwischenahn-Helle / Pferdesportverband Weser-Ems e.V.
Turnier

28.09.2019 – 03.10.2019
49328 Melle / Pferdesportverband Weser-Ems e.V.
Turnier

29.09.2019 – 06.10.2019
77656 Offenburg / PSV Baden-Württemberg
Turnier

01.10.2019 – 02.10.2019
49577 Ankum / Pferdesportverband Weser-Ems e.V.
Turnier

TV-Tipp des Tages:

Da nichts pferdiges im Fernsehen läuft, empfehlen wir heute den Film „Magie der Wildpferde“.
2019 ‧ Dokumentarfilm ‧ 1h 38m
Es wird immer schwieriger, Wildpferde in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen, denn ihr Lebensraum schwindet. Die Menschen versuchen, ihren Fortbestand zu sichern. Doch das scheint ein maßloser Widerspruch zu sein, denn das beschneidet ihre Freiheit.

 

Information des Tages:

Die optimale Sauna-Temperatur für Pferd liegt zwischen 45 und 60 Grad. Heißer sollte es für die Vierbeiner nicht sein. Bei diesen Temperaturen entsteht ein mildes Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent. Das ist optimal, um etwa Medikamente zu vernebeln. Pferde inhalieren in der Sauna besonders gut. Die Hitze lässt das Herz schneller pumpen und beschleunigt die Atmung. Zudem atmen die Tiere tiefer ein. Das Inhalieren von Salzluft soll die Durchblutung der Schleimhäute in den Nüstern anregen und diese abschwellen lassen, Bakterien, Viren und Staub aus dem Atemtrakt putzen und Schleim lösen.
Quelle:  cavallo.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Heute auf keinen Fall vergessen:

Bei den Temperaturen auch mal einen Saunagang einzuplanen.

 

Eure Jackie von Horseweb

 

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson