Produkte / Tipps, Sponsored Post

Sponsored Post: Die Suche nach dem perfekten Reitstiefel

Bei der Ausstattung eines Reiters müssen verschiedene Aspekte beachtet werden. Während der Fokus besonders oft auf einem attraktiven Outfit und… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20. 03 2 min lesen

Bei der Ausstattung eines Reiters müssen verschiedene Aspekte beachtet werden. Während der Fokus besonders oft auf einem attraktiven Outfit und einem guten Helm liegt, kommt den Reitstiefeln oft zu wenig Aufmerksamkeit entgegen. Wir finden, daran muss sich etwas ändern. Daher haben wir die wichtigsten Tipps für die Suche nach den passenden Reitstiefeln zusammengestellt.

 

Wofür sollen die Reitstiefel sein?

 

Bevor die Suche beginnt, muss der Reiter sich die Frage stellen, wofür er die Stiefel einsetzen möchte. Es gibt ganz klassische und einfache Reitstiefel aus Gummi oder auch aus Leder. Es gibt aber auch spezielle Dressurstiefel oder Springstiefel. Eine Auswahl an verschiedenen Modellen, wie sie bei Tucci zu finden ist, kann den Reiter verwirren. Umso wichtiger ist es, sich ausreichend zu informieren. Während die Dressurstiefel einen eher hohen Schaft haben, der einen Abschluss am Knie bildet, sind die Springstiefel aus sehr weichem Leder und bieten einen besonders effektiven Halt. Teilweise sind sie mit einer Schnürung versehen.

 

Größe und Passform im Blick behalten

 

Neben der Form und dem Design, spielen die Passform und die Größe eine wichtige Rolle. Wenn ein Reitstiefel zu eng oder auch zu locker sitzt oder möglicherweise vielleicht sogar drückt, kann die Aufmerksamkeit nicht auf das Pferd gelenkt werden. Das ist für Pferd und Reiter gleichermaßen problematisch. Daher ist die Passform der wohl wichtigste Faktor. Die Wade ist oft die Achillesferse. Wer eher breitere Waden hat, sich aber für ein eng geschnittenes Modell entscheidet, der wird damit nicht glücklich. Es ist möglich, sich die Reitstiefel ausmessen zu lassen und genau das sollte auch mit der Wade gemacht werden. Auf diese Weise können die Schuhe in der optimalen Weite gekauft werden.

 

Gleiches gilt für die Größe. Reitstiefel sollten in der passenden Schuhgröße gekauft werden. Es gibt Modelle für den Winter und für die wärmeren Jahreszeiten. Es ist daher nicht notwendig, sie größer zu kaufen, um darin dicke Socken tragen zu können. Nach dem Kauf ist es wichtig, die Stiefel einzulaufen. Das mag erst einmal nach viel Arbeit klingen, bewährt sich aber auf die Dauer. Gut eingelaufene Stiefel sitzen optimal am Fuß und ermöglichen es, dem Pferd die richtigen Signale zu geben, da das eigene Körpergefühl stimmt.

 

Wer jetzt auch seinen perfekten Reitstiefel finden sollte hier klicken.

 

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Business