Portrait, Springen

Karl Brocks jun.

Ein Dachdecker sattelt um. Der 40-jährige Karl begann im zarten Alter von 6 Jahren mit dem Reiten. 7-jährig folgten die… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
06.02.2019 2 min lesen
BROCKS Karl Jun. (GER), Chasmo Münster – K+K Cup 2019 Großer K+K Preis von Münster 13. Januar 2019 © www.sportfotos-lafrentz.de/Karl-Heinz Frieler

Ein Dachdecker sattelt um.

Der 40-jährige Karl begann im zarten Alter von 6 Jahren mit dem Reiten. 7-jährig folgten die ersten Auftritte auf Turnieren. Bevor er die Laufbahn des Berufsreiters einschlug, absolvierte Karl eine Ausbildung zum Dachdecker im Betrieb seines Vaters. Schnell merkte er aber, dass er mehr Zeit mit den Pferden verbringen möchte und wurde in die Sportfördergruppe Bundeswehr nach Warendorf berufen. Nebenbei absolvierte er seine Bereiterlehre im DOKR bei Fritz Lutter, welche er 2001 erfolgreich abschloss.

Geburtstag: 05.12.1978
Wohnort: Hollage
Beruf: Dachdecker, Pferdewirtschaftsmeister-Reiten, Bundestrainer Ponyspringreiter
Aktuelle Pferde: Caramba, Cassios Carlo, Chasmo, Lissino

Im Anschluss arbeitete er zunächst als Bereiter in verschiedenen Privatställen – unter anderem im Gestüt Famos und dem Stall Erdmann, wo er für die Ausbildung und Vorstellung der Turnierpferde zuständig war. 2009 absolvierte Karl erfolgreich die Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister und machte sich 2013 selbstständig. Vor eineinhalb Jahren erfüllte sich Karl einen großen Wunsch und erwarb eine eigene Reitanlage in Hollage bei Osnabrück. Den eigenen Turnier- und Ausbildungsstall betreibt er gemeinsam mit seiner Frau Ann-Kathrin.

BROCKS Karl Jun. (GER), Chasmo
Münster – K+K Cup 2019
Großer K+K Preis von Münster
13. Januar 2019
© www.sportfotos-lafrentz.de/Karl-Heinz Frieler

Auf seiner eigenen Anlage in Hollage bei Osnabrück bildet Karl eigene Pferde und Berittpferde aus, um sie dann auf Turnieren vorzustellen und zu vermarkten. Mit 40 Boxen, 2 Reithallen, 2 Außenplätzen und einer Rennbahn hat Karl optimale Trainingsbedingungen und genügend Platz um Unterricht zu geben und Lehrgänge auszurichten.

1994 wurde Karl Deutscher Meister der Ponyreiter. Als Junior gewann er den Goldenen Sattel, um den damals noch in Berlin geritten wurde. Als Junger Reiter holte er unter anderem Silber mit der Mannschaft bei den Europameisterschaften in Lissabon (ESP). Im Sport konnte er in diesem Jahr bereits auf sich aufmerksam machen, so wurde er vierter im Barrierespringen in Leipzig.

Seit wenigen Tagen ist es bekannt, Karl Brocks wurde in das Bundestrainerteam berufen und wird mit seinem Kollegen Peter Teeuwen die Ponyspringreiter betreuen.

Das Dortmunder Publikum darf sich auf einen talentierten, feinfühligen Reiter freuen, der ein besonderes Händchen für die Ausbildung junger Nachwuchshoffnungen besitzt.

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson