Polizei/Feuerwehr Meldung

Boizenburg – Ein Mitte November auf einer Weide bei Nostorf entdecktes totes Pferd (wir informierten am 19.11.2018) ist nicht an… Artikel lesen

Larissa Lienig
30. 11 1 min lesen
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Boizenburg – Ein Mitte November auf einer Weide bei Nostorf entdecktes totes Pferd (wir informierten am 19.11.2018) ist nicht an einer Schussverletzung verendet. Nach einem Zwischenergebnis der Obduktion starb das Tier vermutlich an einer Erkrankung. Die an dem Kadaver entdeckte Verletzung, die augenscheinlich einer Schussverletzung ähnelt, wurde vermutlich von Vögeln verursacht. Gleichfalls haben die Ermittlungen ergeben, dass eine durch Zeugenaussagen beschriebene Drückjagd zum fraglichen Zeitpunkt nicht in dem Bereich stattgefunden hat. Die Polizei war zunächst aufgrund der Gesamtumstände vom Verdacht einer Straftat ausgegangen und hat entsprechende Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Nunmehr liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Hinweise auf eine Straftat vor. Die Ermittlungen dauern bis zum endgültigen Ergebnis der Obduktion noch an.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky