Polizei/Feuerwehr Meldung

Ein Pferd musste am Freitagabend nach einem Verkehrsunfall auf der A30 in Salzbergen eingeschläfert werden. Gegen 20:50 Uhr befuhr ein… Artikel lesen

Larissa Lienig
20.04.2019 1 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Ein Pferd musste am Freitagabend nach einem Verkehrsunfall auf der A30 in Salzbergen eingeschläfert werden.

Gegen 20:50 Uhr befuhr ein 68-jähriger Niederländer mit seinem Transporter und Pferdeanhänger die A 30 in Richtung Niederlande.

Zwischen den Anschlussstellen Salzbergen und dem Schüttorfer Kreuz wechselte er auf den Überholfahrstreifen und übersah dabei das Auto eines 20-jährigen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß. Der Anhänger kippte um und kam auf dem Überholfahrstreifen auf der Seite liegend zum Stehen. Das auf dem Anhänger transportierte Kaltblutpferd wurde durch den Unfall schwer verletzt. Es wurde durch eine zufällig vorbeikommende Rettungswagenbesatzung erstversorgt und im Anschluss von einem hinzugerufenen Tierarzt behandelt. Das Tier musste kurze Zeit später eingeschläfert werden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10000 Euro. Die Autobahn wurde für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen zwei Stunden lang voll gesperrt.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky