Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Polizei/Feuerwehr Meldung

Reiterin stürzt vom Pferd und dann in einen Abgrund

BRK KU Katastrophenschutz. Am gestrigen Sonntag war eine Reiterin mit ihrem Pferd alleine unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen fiel die… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
30.09.2019 3 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

BRK KU Katastrophenschutz. Am gestrigen Sonntag war eine Reiterin mit ihrem Pferd alleine unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen fiel die Reiterin erst von ihrem Pferd und anschließend einen 6 Meter tiefen Abhang hinunter. Hierbei erlitt die Reiterin schwere Verletzungen. In der Nähe befanden sich Spaziergänger die sofort den Notruf alarmierten.

Da sich die Einsatzstelle in unwegsamen Gelände befand und die Rettung eventuell mit Spezialgerät erfolgen musste, alarmierte die ILS Bayreuth / Kulmbach neben dem Rettungsdienst und dem HvO Neuenmarkt auch die Bergwacht Kulmbach-Obermain.

“Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage und die Einsatzleiterin der Bergwacht forderte einen Rettungshubschrauber (RTH) mit Winde an. Innerhalb sehr kurzer Zeit konnte Christoph 27 der DRF Luftrettung aus Nürnberg in Richtung Einsatzstelle starten. Parallel wurde der Einsatzleiter Rettungsdienst zur Übernahme des Abschnittes Landeplatz alarmiert.
Bis zum Eintreffen des RTH versorgten der Rettungsdienst mit Notarzt und die Helfer der Bergwacht die Patientin und bereiteten sie für die Rettung aus der Luft vor.

Nach wenigen Flugminuten landete der RTH auf einer Lichtung, bereitete das Material für die Übernahme des Patienten vor und nahm den Luftretter der Bergwacht auf. Die eigentliche Rettung ging aufgrund der guten Vorbereitung sehr schnell und die Patientin konnte aus dem unwegsamen Gelände ausgeflogen werden. Nach einem kurzen Stopp am Boden und Umlagerung aus dem Rettungssack auf die Trage des Hubschraubers konnte sie in die nächstgelegene Klinik geflogen werden, wo sie bereits erwartet wurde.” – so der Instagram-Post des BRK KU Katastrophenschutzes

Quelle:

kats.brk.kulmbachs Profilbild

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

+++++++Einsatz++++++++ Am gestrigen Sonntag stürzte eine Reiterin von ihrem Pferd und anschließend ca. 6 Meter einen Abhang hinunter. Dabei zog sie sich nicht unerhebliche Verletzungen zu. Spaziergänger hörten die Verunfallte und wählten den Notruf 112. Da sich die Einsatzstelle in unwegsamen Gelände befand und die Rettung eventuell mit Spezialgerät erfolgen musste, alarmierte die ILS Bayreuth / Kulmbach neben dem Rettungsdienst und dem HvO Neuenmarkt auch die Bergwacht Kulmbach-Obermain. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage und die Einsatzleiterin der Bergwacht forderte einen Rettungshubschrauber (RTH) mit Winde an. Innerhalb sehr kurzer Zeit konnte Christoph 27 der DRF Luftrettung aus Nürnberg in Richtung Einsatzstelle starten. Parallel wurde der Einsatzleiter Rettungsdienst zur Übernahme des Abschnittes Landeplatz alarmiert. Bis zum Eintreffen des RTH versorgten der Rettungsdienst mit Notarzt und die Helfer der Bergwacht die Patientin und bereiteten sie für die Rettung aus der Luft vor. Nach wenigen Flugminuten landete der RTH auf einer Lichtung, bereitete das Material für die Übernahme des Patienten vor und nahm den Luftretter der Bergwacht auf. Die eigentliche Rettung ging aufgrund der guten Vorbereitung sehr schnell und die Patientin konnte aus dem unwegsamen Gelände ausgeflogen werden. Nach einem kurzen Stopp am Boden und Umlagerung aus dem Rettungssack auf die Trage des Hubschraubers konnte sie in die nächstgelegene Klinik geflogen werden, wo sie bereits erwartet wurde. Im Einsatz: HvO der BRK Bereitschaft Neuenmarkt Wirsberg 1 Rettungswagen 1 Notarzt Christoph 27 Einsatzleiter Rettungsdienst 2 Bergrettungsfahrzeuge der Bergwacht Kulmbach-Obermain Einsatzleiterin Bergwacht Wir wünschen der Verunfallten gute Genesung und bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit. Hinweis: Fotos werden erst gemacht, wenn alle Patienten ordnungsgemäß durch Rettungsdienst und Notarzt versorgt wurden. Diese dienen zur Einsatzdokumentation und für Fortbildungszwecke. Ein 👍 “Gefällt mir” wird als Dankeschön für die geleistete Arbeit unserer Helferinnen und Helfer bzw. als Wunsch zur schnellen Genesung gewertet.

Ein Beitrag geteilt von BRK KU Katastrophenschutz (@kats.brk.kulmbach) am

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson