Polizei/Feuerwehr Meldung

Oldenburg (ots) In der Nacht zu heute, um kurz nach 2 Uhr, wurde die Polizei zur Unfallaufnahme auf ein Tankstellengelände am… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.06.2019 1 min lesen
Ponys auf der Grünfläche in Neusüdende (Polizeibild)

Oldenburg (ots)

In der Nacht zu heute, um kurz nach 2 Uhr, wurde die Polizei zur Unfallaufnahme auf ein Tankstellengelände am Prinzessinweg gerufen. Der Fahrer eines ungarischen Transporters mit Pferdeanhänger hatte beim Rangieren eine Zapfsäule bzw. dessen Anbauteile beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass sich auf dem Pferdeanhänger elf Alpakas und in dem Transporter vier Ponys, darunter ein Fohlen, befanden. Die beiden 60 und 43 Jahre alten Fahrer und Beifahrer, die ebenfalls aus Ungarn kommen, gaben an, die Tiere in den Niederlanden gekauft zu haben und diese nach Ungarn bringen zu wollen. Die Innenräume des Transporters und des Anhängers waren stark verdreckt und die Fahrzeuge befanden sich in einem technisch bedenklichen Zustand. Die Heckklappe des Transporters wurde mittels eines Spanngurtes gesichert. Zum Wohl der Tiere und zur Überprüfung bestehender tierrechtlicher Verstöße, wurde die Weiterfahrt untersagt und die Tiere wurden zunächst bei der Autobahnpolizei Oldenburg auf einer Grünfläche der Diensthundeführer untergebracht. Im Laufe des heutigen Tages wird das zuständige Veterinäramt in die Ermittlungen einbezogen.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson