Polizei/Feuerwehr Meldung

Aerzen/ Egge (ots) – Am frühen Freitagmorgen, gegen 05:45 Uhr, befuhr ein Mann aus Exterthal mit seinem Pkw die K… Artikel lesen

Larissa Lienig
22.12.2018 1 min lesen
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Aerzen/ Egge (ots) – Am frühen Freitagmorgen, gegen 05:45 Uhr, befuhr ein Mann aus Exterthal mit seinem Pkw die K 25 von Schefelstein kommend in Richtung Egge, als plötzlich ein Pferd die Fahrbahn kreuzte und mit dem VW Polo des 52-Jährigen kollidierte. Der Fahrzeugführer blieb glücklicherweise unverletzt. An dem älteren VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Das durch den Unfall verletzte Islandpferd war zusammen mit zwei weiteren Isländern und einem Pony unbemerkt von einer Koppel im Bereich Flakenholz ausgebrochen. Nach dem Unfall entfernte sich die kleine Herde in Richtung Egge und verschwand auf einem Feld in der Dunkelheit. Trotz Nachsuche mit zwei Streifenwagen konnten die Tiere zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Auch der Pferdehalter war inzwischen über das Entweichen seiner Pferde informiert worden und wurde durch Helfer bei seiner Suche unterstützt.

Im Laufe des Morgens konnten die Tiere schließlich in der Nähe ihrer Koppel, zu der sie offenbar zurückkehren wollten, gefunden und durch den Besitzer eingefangen werden. Das verletzte Islandpferd konnte so durch einen Tierarzt untersucht und behandelt werden.

Quelle: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminde

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky