Polizei/Feuerwehr Meldung

POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Tierstall brennt in Berne nieder +++ Schafe und Pferde verenden

Delmenhorst (ots) Am Mittwoch, 7. April 2021, gegen 2:15 Uhr, brannte ein mit Schafen und Pferden besetzte Stall eines landwirtschaftlichen Betriebes… Artikel lesen

Felicitas Meyer
07.04.2021 1 min lesen
Symbolbild. (Foto: pixabay)

Delmenhorst (ots)

Am Mittwoch, 7. April 2021, gegen 2:15 Uhr, brannte ein mit Schafen und Pferden besetzte Stall eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Deichstraße in Berne, Ranzenbüttel.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Stall in Vollbrand.

Auf dem Hof ist ein Wohnhaus unmittelbar mit dem Stall verbunden. Des Weiteren befinden sich einige Reetdachhäuser im Nahbereich.

Bereits während der Löscharbeiten stürzte ein Teil des Daches ein.

Vermutlich wurden hierbei zwei Feuerwehrleute durch Trümmerteile leicht verletzt. Deren Behandlung erfolgte vor Ort.

Nach derzeitigen Erkenntnissen verendeten durch den Brand eine noch unbekannte Anzahl von Schafen und vier Pferde.

Der Stall brannte vollständig nieder. Am Wohnhaus entstanden Rußablagerungen.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, da diese bislang ungeklärt ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Gesamtschaden wurde auf etwa 250.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Ricarda von Seggern
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Das könnte auch interessant sein...

Themen in diesem Artikel