Polizei/Feuerwehr Meldung

Am 10.07.2019 kam es gegen 22:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B109 zwischen Anklam und Auerose. Ein 23-jähriger PKW-Fahrer… Artikel lesen

Marike Weber
11.07.2019 1 min lesen
Symbolbild Polizei. (Foto: pixabay)

Am 10.07.2019 kam es gegen 22:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B109 zwischen Anklam und Auerose. Ein 23-jähriger PKW-Fahrer befuhr die B 109 aus Anklam kommend in Richtung Ducherow. Auf Höhe des stationären Blitzers bei Auerose lief plötzlich ein Pferd auf die Straße. Der PKW-Fahrer konnte einen frontalen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Tier blieb verletzt auf der B109 liegen, so dass die Bundesstraße für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt wurde. Ein hinzugezogener Tierarzt konnte das Pferd nicht mehr retten, es verendete vor Ort. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt und am PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadensumme beläuft sich auf etwa 15000 Euro.

Quelle: Pressestelle Polizei Neubrandenburg

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.