Polizei/Feuerwehr Meldung

Pferd auf einer Weide in Negenborn verletzt

Zeugen gesucht, die Hinweise geben können Holzminden. Die Besitzerin eines hannoveraner Reitpferdes stellte am vergangenen Donnerstag, 11.07.2019 , vormittags, eine Veränderung… Artikel lesen

Larissa Lienig
13.07.2019 1 min lesen
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Zeugen gesucht, die Hinweise geben können

Holzminden. Die Besitzerin eines hannoveraner Reitpferdes stellte am vergangenen Donnerstag, 11.07.2019 , vormittags, eine Veränderung am Verhalten eines ihrer drei Pferde fest, die sich auf einer Weide in Negenborn (Ecke Deenser Straße/B 64) befanden.

Bei genauer Betrachtung bemerkte sie eine Wunde im Fell des Tieres, die dann von einem Tierarzt genäht werden musste. Nach dessen fachkundiger Betrachtung rührt die Verletzung von einem scharfen Gegenstand her. Die Pferde sind von einem Verantwortlichen noch am Morgen gegen 08:00 Uhr kontrolliert worden. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Auffälligkeiten feststellbar. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass das die Stute in den Vormittagsstunden des Donnerstags verletzt worden ist.

Da sich die Weide direkt an der vielbefahrenen Bundesstraße 64 im Ort Negenborn befindet, liegt die Wahrscheinlichkeit nahe, dass es Personen gibt, die Hinweise geben können, wie es zu der Verletzung gekommen ist. Lebensgefahr besteht für das Pferd nicht.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Holzminden unter der Tel.: Nr. 05531/ 9580 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky