Für Max Kühner scheint das Weltcup-Finale in Göteborg eine Runde vor Qualifikationsschluss in greifbarer Nähe. Mit einem 13. Platz im Weltcupspringen von Zürich schob sich der gebürtige Bayer erneut in die Top-Ten der Westeuropaliga.

Bei den vergangenen beiden Weltcupspringen in Mechelen und Leipzig war es für Max Kühner nicht ganz nach Wunsch gelaufen. Beide Male musste der Neo-Österreicher die Heimreise trotz guter Leistungen ohne Weltcuppunkte im Gepäck antreten. In Zürich hat’s nun endlich wieder geklappt.
Im Sattel seines elfjährigen Bayernwallachs Cornet Kalua gelang Kühner trotz eines Abwurfs ein starker Umlauf, der ihm schließlich Rang 13 im hochklassig besetzten Starterfeld einbrachte.
„Cornet Kalua ist super gesprungen. Toll, dass wir wieder wichtige Punkte fürs Finale sammeln konnten“, lobte Max Kühner seinen vierbeinigen Partner der schon beim Weltcupturnier in London sein Talent mit einer hervorragenden Runde bewiesen hatte.

Quelle und weiterlesen: http://www.pferderevue.at/?+Max+Kuehner+nimmt+Kurs+auf+Weltcupfinale+&id=2500%2C5486798%2C%2C%2CY2Q9MQ%3D%3D