Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Morgenpost

Was heute wichtig ist (29.10.2019)

Moin liebe Horsewebber, diese Woche dreht sich in der Morgenpost alles um den Para-Reitsport. Im Leistungssport sind die Reiter mit… Artikel lesen

Marike Weber
29.10.2019 1 min lesen
Minneci Barbara, BEL, Stuart Rotterdam – Europameisterschaft Dressur, Springen und Para-Dressur 2019 Longines FEI Para Dressage European Championship Grade III Individual Test Einzelwertung Grade III 21. August 2019 © www.sportfotos-lafrentz.de/Sharon Vandeput

Moin liebe Horsewebber,
diese Woche dreht sich in der Morgenpost alles um den Para-Reitsport. Im Leistungssport sind die Reiter mit Handicap in Wettkampfklassen, in sogenannte “Grades” eingeteilt, um eine faire Beurteilung zu gewährleisten.

Zum Jahreswechsel 2016/ 2017 wurde die Benennung aller Wettkampfklassen geändert und angepasst. Aus dem bisherigen Grade Ia wurde der neue Grade I, aus dem Grade Ib der Grade II. Dementsprechend haben sich alle anderen Nummerierungen der Wettkampfklassen um eins nach oben verschoben. Außerdem wurde zum selben Datum die Aufgaben der Wettkampfklassen überarbeitet und im Anspruch erhöht.

Veranstaltung des Tages

28.10.2019 – 03.11.2019
VILAMOURA / POR, CSI3*, CSI1*, CSIYH1*
VILAMOURA

TV-Tipp des Tages:

29.10.2019 – 03.11.2019 | ClipMyHorse.de
Consumenta – Faszination Pferd

Information des Tages:

Anhand dieser Grades werden die Paar-Reiter eingestuft und nehmen an Turnieren teil.

  • Grade I: Grade I (vormals Ia) bezeichnet die Wettkampfklasse der am deutlichsten eingeschränkten Reiter. Die Athleten sind hauptsächlich Rollstuhlbenutzer. Hier sind Schritt- und Schritt-Trab-Aufgaben vorgesehen.
  • Grade II: Im Grade II (bis zum Jahr 2016 Grade Ib) gibt es Schritt-Trab-Aufgaben.
  • Grade III:Schritt-Trab-Aufgaben sind beim Grade III (ehemals II) gefordert, Galopp und einzelne fliegende Wechsel sind aber in der Kür durchaus üblich.
  • Grade IV: Der Grade IV (vormals III) ist der in Deutschland am meisten vertretene Grade. Hier wird L-Niveau geritten. Athleten, die als B1 (blind) klassifiziert sind, starten ebenso in dieser Klasse.
  • Lektionen und Traversalen aus dem M-Niveau kommen als Anforderungen im Grade V (bis 2016 Grade IV) dazu. Bei der Kür wird fast alles außer Passage und Piaffe gezeigt.

Heute auf keinen Fall vergessen:

Die letzten Halloween-Vorbereitungen treffen.

Eure Marike von Horseweb

(Quelle: pferd-aktuell.de, wikipedia.de)

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)