Morgenpost

Was heute wichtig ist (20.09.2019)

Moin liebe Horsewebber, in der Regel freuen wir uns in den Stall zu kommen und wir mit einem freundlichen Wiehern… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20.09.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Moin liebe Horsewebber,

in der Regel freuen wir uns in den Stall zu kommen und wir mit einem freundlichen Wiehern unseres Pferdes begrüßt werden. Aber manchmal kann es passieren, dass unser Vierbeiner eben nicht wiehert, mit hängendem Kopf in der Box steht oder sogar liegt. Schnell wird uns klar, dass es unserem Pferd nicht gut geht.
Aber was tun? Die PAT- Werte überprüfen.

Veranstaltung des Tages

TV-Tipp des Tages:

20.09.2019 – 22.09.2019 | ClipMyHorse.de
Deutsche Amateur-Meisterschaft Dressur und Springen in Riesenbeck

Information des Tages:

Die PAT- Werte beim Pferd stehen für Puls, Atmung und Temperatur. Diese drei Werte spielen eine wichtige Rolle bei der Gesundheitsüberprüfung beim Pferd. Ist einer der drei Werte nicht in der Norm, so weiß der Pferdehalter schnell, das der Gesundheitszustand des Pferdes nicht optimal oder schon Krankhaft ist. Der Puls des Pferdes liegt bei einem gesunden Pferd zwischen 35-42 Schläge in der Minute. Er kann mit dem Zeige- und Mittelfinger mit leichtem Druck an der Kopfarterie gemessen werden. Diese befindet sich an der Unterseite des Unterkieferastes. Als zweites wird die Atmung überprüft. Normalerweise atmet das Pferd sehr gleichmäßig und regelmäßig. In einer Minute sind es bei einem gesunden Pferd zwischen 8 und 16 Atemzüge. Wird das Atmen im Ruhezustand schneller oder unregelmäßig so sind dies Anzeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Die Körpertemperatur bei einem Pferd liegt zwischen 37,5 und 38,5 Grad Celsius. Mit Hilfe eines Fieberthermometers kann die Körpertemperatur ermittelt werden. Hierfür stellt man sich seitlich hinter das Pferd hebt den Schweif hoch und führt das Thermometer rektal ein. Damit das Fieberthermometer nicht verschwindet muss es gut festgehalten werden oder mit einer Wäscheklammer und einer Schnur am Schweif befestigt werden.

Heute auf keinen Fall vergessen:

PAT- Werte beim eigenen Pferd überprüfen

 

Eure Pia von Horseweb

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson