Morgenpost

Moin liebe Horsewebber, Ausreiten spiegelt das absolute Freiheitsgefühl vieler Reiter wieder: im kraftvollen Galopp über Wiesen schweben, entlang verwunschener Wandwege… Artikel lesen

Marike Weber
13.07.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Moin liebe Horsewebber,
Ausreiten spiegelt das absolute Freiheitsgefühl vieler Reiter wieder: im kraftvollen Galopp über Wiesen schweben, entlang verwunschener Wandwege reiten und mit Pferd und Natur eins werden. Doch leider gibt es auch beim Ausreiten einiges zu beachten, um einen sicheren Ritt für alle Beteiligten zu garantieren.

Veranstaltung des Tages:

10.-14.07. Knokke/BEL CSI3*
ZeitplanErgebnisseLivestream


TV-Tipp des Tages:
13.07.2019 | 21:00 Uhr | Eurosport
Global Champions Tour 2019 in Chantilly (FRA)

Information des Tages:

Diese Dinge sollten beim Ausritt beachtet werden und im Vorfeld mit allen Reitern besprochen werden:

Vor dem Ausritt:

  • Schutz Reiter (Reitkappe, Handschuhe, festes Schuhwerk, ggf. Schutzweste)
  • Schutz Pferd (Beinschutz, Kontrolle des Sattelzeugs auf Vollständigkeit/ Mängel, Ausreitmarken, Martingal, Vorderzeug)
  • Jemandem am Stall Bescheid geben (wer ist unterwegs, wie viele, ungefähr den Zeitraum des Ausritts)
  • Handy aufladen und mitnehmen
  • Erkundigen, wo man lang reiten darf, eventuell die Strecke vorher schon überlegen

Während des Ausritts: 

  • Schauen, dass die Gruppe zusammenbleibt
  • Nur auf dafür vorgesehenen Wege reiten
  • Bei Einbruch der Dunkelheit sichtbar für anderen sein
  • Organisation beim Sturz eines Reiters (Ruhe bewahren, einer organisiert die anderen, zwei reiten dem Pferd hinterher – falls es sich Richtung Stall aufmacht, einer geht zur verletzten Person hin, einer hält die anderen Pferde fest – ist die Person ansprechbar?- Muss ein Krankenwagen gerufen werden oder reicht es, wenn jemand vom Stall kommt und die Person abholt)
  • Verletzung Pferd (Absteigen und nicht weiterreiten, Kontrolle nach äußeren Verletzungen, Pferd abholen lassen und nicht zurückführen)

Nach dem Ausritt:

  • Kontrolle der Atmung des Pferdes
  • Kontrolle der Beine
  • Kontrolle der Hufe

Heute auf keinen Fall vergessen:

Mit dem Pferd und der Natur eine Einheit werden.

 

Eure Marike von Horseweb

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.