Morgenpost

Was heute wichtig ist (09.10.2019)

Moin liebe Horsewebber, die Hilfen des Reiters, also die Gewichts,- Schenkel- und Zügelhilfen bilden das Werkzeug eines Reiters. Das Zusammenspiel… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
09.10.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto: pixabay)

Moin liebe Horsewebber,
die Hilfen des Reiters, also die Gewichts,- Schenkel- und Zügelhilfen bilden das Werkzeug eines Reiters. Das Zusammenspiel aller Reiterlichen Hilfen wird als halbe Parade bezeichnet und rahmt das Pferd unter dem Reiter ein. Man unterscheidet zwischen der ganzen und der halben Parade. Eine ganze Parade führt immer zum Halten.

 

Veranstaltung des Tages

07.10.2019 – 13.10.2019
VILAMOURA / POR, CSI3*, CSI1*, CSIYH1*
VILAMOURA

TV-Tipp des Tages:

Wie wäre es bei dem verregneten Wetter mit einem Film? Wir empfehlen euch „Jappeloup – Eine Legende“
2013 ‧ Drama/Sport ‧ 2h 15m
Anfang der 1980er Jahre: Pierre Durand wirft seine Aussicht auf eine profitable Karriere als Jurist weg und widmet sich seiner wahren Leidenschaft, dem Springreiten. Mit der finanziellen Unterstützung seines Vaters Serge setzt er all seine Hoffnungen in ein junges Pferd namens Jappeloup, in das sonst niemand Vertrauen hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Information des Tages:

Das Zusammenspiel aller Reiterlichen Hilfen führt immer zu einer halben Parade. Hierbei kann das Pferd ein Tempounterschied innerhalb einer Gangart durchführen oder einen Gangartwechsel vornehmen. Eine ganze Parade führt hingegen immer zum Stehen. Hierbei ist es egal in welcher Gangart sich das Pferd vorher befindet. Damit alle Hilfen gleichzeitig einwirken können, ist ein korrekter Grundsitz des Reiters nötig. Der Reiter sollte in der Lage sein ausbalanciert und Unabhängig von der Reiterhand zu sitzen. Bis alle drei Hilfen gemeinsam eingesetzt werden können, dauert es eine gewisse Zeit. Um die Hilfengebung zu lernen eignet sich ein ausgebildetes Pferd, welches auf deine Hilfen reagiert. Damit ein unerfahrener Reiter die Hilfengebung noch besser lernt, können Sitzübungen mit hinzugenommen werden. Diese schauen wir uns morgen genauer an.

Heute auf keinen Fall vergessen:

Selbst einmal überlegen wann man welche Reiterhilfe einsetzt.

Eure Pia von Horseweb

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.