Ausschreibung, Medien

Das Silberne Pferd: Wettbewerb gestartet

Webseite oder Videoclip, Multimedia-Story oder Online-Artikel: Digitale Geschichten rund um den Pferdesport sind potenzielle Gewinner. Wenn sie denn eingereicht werden… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
15.03.2019 1 min lesen
Das Foto zeigt die Vorjahressiegerin Juliane Barth (2.v.l.) mit den Jurymitgliedern Annica Hansen, Nadine Capellmann und Wolfgang Brinkmann. Das Bild kann honorarfrei verwendet werden (Foto: CHIO Aachen/ Strauch)

Webseite oder Videoclip, Multimedia-Story oder Online-Artikel: Digitale Geschichten rund um den Pferdesport sind potenzielle Gewinner. Wenn sie denn eingereicht werden für den Online-Award „Das Silberne Pferd“.

Das Silberne Pferd ist der traditionellste Medienpreis, den es im Pferdesport gibt. Zunächst in den „klassischen“ Disziplinen Print, Hörfunk und TV verliehen, trägt er inzwischen einer sich wandelnden Medienlandschaft und -nutzung Rechnung. Rund 40 Wettbewerbsbeiträge waren es im Vorjahr, als der Preis erstmalig als Online-Award ausgeschrieben war. Eingereicht werden können alle Beiträge rund um den Pferdesport, die online verfügbar sind. Das können Artikel oder Kommentare aus Tageszeitungen sein, Blogeinträge, Social Media-Posts oder Videoclips, aber auch komplette Multimedia-Konzepte.

Teilnehmen dürfen Blogger und Onliner, aber auch Redaktionen, Sportler, Veranstalter, Sponsoren etc., geehrt werden können folglich der Verfasser, die verantwortliche Person, mehrere Autoren oder eine Gruppe/ Redaktion. Die Jury bewertet dabei unter anderem Kreativität, Qualität, User-Involvement, Zielgruppenaffinität und Relevanz. Erste Siegerin war 2018 Juliane Barth für ihren Vielseitigkeits-Blog „Julis Eventer“. Geehrt wurde sie gemeinsam mit den Platzierten im Rahmen der CHIO Aachen-Eröffnungsfeier, Kutschenfahrt durchs Hauptstadion inklusive.

Die drei besten Beiträge werden platziert, der Sieger gewinnt das „Silberne Pferd“ und einem Geldbetrag von 3000 Euro. Der Zweitplatzierte erhält 2000 Euro, der Drittplatzierte 1000 Euro. Eingereicht werden können Beiträge, die zwischen dem 15. Mai 2018 und dem 10. Mai 2019 veröffentlicht wurden. Einsendeschluss ist der 11. Mai 2019.
Alle Infos, die Ausschreibung und das online-Bewerbungsformular gibt es hier.

Pressemitteilung

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson