Dressur, Interviews, Veranstaltung

„Blöd, so blöd“: Trotzdem feiert Werth den Weltcup-Hattrick

Göteborg (dpa). Der Champagner spritzte, die Blumen flogen im hohen Bogen ins Publikum – Isabell Werth war völlig euphorisiert. „Die… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
10.04.2019 1 min lesen
WERTH Isabell (GER), Weihegold OLD Göteborg – Gothenburg Horse Show 2019 FEI Dressage World Cup™ Final II Grand Prix Freestyle/Kür – Prix giving ceremony/Siegerehrung Longines FEI Jumping World Cup™ Final and FEI Dressage World Cup™ Final 06. April 2019 © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Göteborg (dpa). Der Champagner spritzte, die Blumen flogen im hohen Bogen ins Publikum – Isabell Werth war völlig euphorisiert.
„Die ist einfach so geil“, rief die Dressurkönigin wenige Sekunden nach ihrem Weltcup-Hattrick durch die trist-grauen Katakomben des Göteborger Scandinaviums und tätschelte ihre Stute Weihegold. Und über sich selber sagte die 49-Jährige kurz danach grinsend: „Das war blöd, so blöd.“

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson