27.11.2022
Das BEMER Horse-Set ist anwendungsbezogen im Einsatz bei Deckhengsten getestet worden. (Foto: BEMER-Group)

Libido von Deckhengsten beeinflussen – Anwenderbeobachtungen belegen Erfolge mit der Pferdedecke des BEMER Horse-Sets

Das Sexualverhalten von Deckhengsten stellt Pferdebesitzer, Pflegepersonal, Besamungstechniker und Tiermediziner immer wieder vor besondere Herausforderungen. Welche Optionen also gibt es, die das individuelle Temperament und die Libido des Hengstes vor einer Samenentnahme über eine geeignete Therapiemaßnahme positiv beeinflussen könnten? Dass die Therapiedecke des BEMER Horse-Sets hier erfolgreich zum Einsatz kommt, zeigen neue Anwenderbeobachtungen unter tiermedizinischer Begleitung und Auswertung.

Schwache, ungenügende oder dominante Libido, ängstliches, überaktives oder erregtes Temperament – Hengsthalter wissen um die Gefahr für Mensch und Tier durch das unberechenbare Verhalten der Hengste im Deckeinsatz und die Anstrengungen bei der Spermaentnahme. Hengste mit guter Libido, die eine zügige Entnahme zulassen, sind Ziel jedes Besitzers und aller Beteiligten. 

Eine Anwenderbeobachtung aus Norddeutschland während der Decksaison 2021 beweist jetzt die Erfolge mit der Therapiedecke des BEMER Horse-Sets. Ermutigt durch Erfahrungen mit ursprünglich 3 Hengsten wurde die Versuchsreihe auf insgesamt 29 Deckhengste zwischen 3 und 20 Jahren ausgeweitet. Dabei kam die Decke individuell zum Einsatz. Außer Alter, spezifischem Temperament und Sexualverhalten berücksichtigt die Anwenderbeobachtung auch Gewicht, Ernährungszustand und aktuelles Training. Dokumentiert sind das spezifische Sexualverhalten der Hengste vor, während und nach der Samenentnahme sowie die Spermamenge und Qualität. Je nach Tier zeigt sich, dass 3 unterschiedliche Vorgehensweisen zum Erfolg führen können und dafür Häufigkeit und Anwendungsstufen der Pferdedecke des BEMER Horse-Sets variieren.

Individuelle Anwendung erreicht Harmonisierung, reduziert Risiken und steigert Entnahme-Erfolg

Die ergonomisch geformte Therapiedecke wird dem Pferd aufgelegt und kann sich über einen einfachen Verstellmechanismus der Form des Hengstes anpassen. Sie verfügt über 3 Anwendungsprogramme, die über ein Steuergerät bedient werden. Die jeweiligen Stufen werden über das Bedienfeld des Steuergeräts ausgewählt. 

Grundsätzlich wird jeder Deckhengst zu Beginn mit der Decke vertraut gemacht und dafür mehrere Tage mit der Stufe I = 5 min, dann mehrere Tage mit Stufe II = 10 min therapiert. Im Anschluss wird sehr individuell abgestimmt, welches Programm zur Dämpfung bzw. Steigerung der Libido beitragen soll und wie mit dem unterschiedlichen Temperament der Hengste umgegangen wird. Überaktive Hengste lassen sich mit der Stufe III therapieren (Therapiezeit 15 min), Hengste mit ruhigem Verhalten und schwacher oder ungenügender Libido mit der Stufe I und Hengste mit scheinbar unauffälligem Verhalten mit Stufe II. Es zeigt sich, dass die hohe Stufe (III) die Hengste im Temperament beruhigen kann. Die niedrige Stufe (I) dagegen kann eine höhere Aufmerksamkeit und Lebendigkeit beim Tier auslösen. Die Beobachtung zeigt weiter, wie ein geeigneter Ablauf sein kann: Vor der Samenentnahme geht der Hengst sein Programm auf dem Laufband. Im Anschluss wird die Decke des BEMER Horse-Sets aufgelegt. Direkt nach dieser Anwendung erfolgt die Samenentnahme. Als ideal erweist sich, wenn der Hengst durchgängig und ohne Personalwechsel von vertrauten Personen geführt wird, die auch die Entnahme vornehmen. Zeigt ein Hengst unter der ursprünglichen Anwendung nicht die gewünschte Wirkung bzw. Verhaltensänderung oder reagiert er über, kann die Therapie-Stufe für die BEMER-Decke verändert werden. 

Festzustellen war, dass die Hengste bei relativ gleichmäßigem Verhalten und guter Libido im Verlauf der BEMER Therapie eine durchweg gleichmäßige und konstant gute Samenqualität in der Menge und Motilität, also der Fähigkeit zur aktiven Bewegung der Spermien, geliefert haben. Hengste mit schwacher oder ungenügender Libido haben in der Mehrzahl innerhalb weniger Wochen auf die Anwendung der Stufe I sehr gut reagiert.

Hengste mit überaktivem Temperament konnte in der überwiegenden Zahl der Samenentnahmen Sperma bereits beim ersten, sonst spätestens beim zweiten Versuch, entnommen werden. Alle Hengste zeigten eine sehr gute Akzeptanz der Decke aus dem BEMER Horse-Set; eine Kontraindikation konnte bei keinem der Hengste festgestellt werden.

Die Studie und die positiven Erfahrungen mit der Therapiedecke des BEMER Horse-Sets bieten eine sehr gute Möglichkeit, das Sexualverhalten der Hengste zu beeinflussen und damit die Sicherheit für Mensch und Tier beim Umgang mit Deckhengsten generell zu erhöhen. 

Über die BEMER Int. AG//

Die BEMER Int. AG wurde 1998 gegründet und ist ein international agierendes Unternehmen innerhalb der Gesundheitsbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Triesen / Liechtenstein ist ein Technologieentwickler und Erfinder der „Physikalischen Gefäßtherapie BEMER®, einem in der EU zugelassenen Medizinprodukt (CE0483) der Klasse IIa.

Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Erforschung und Entwicklung von High-Tech Lösungen zur physikalischen Therapie von Mikrozirkulationsstörungen. Die Behandlungsgeräte sind für den täglichen Einsatz im professionellen Bereich sowie bei privaten Heimanwendern entwickelt worden.

Die BEMER Int. AG bietet Geräte-Systeme im humanmedizinischen wie auch dem veterinärmedizinischen Bereich an.

Weitere Informationen: 

BEMER Int. AG im Internet: www.bemergroup.com und www.bemer-human.com, sowie https://veterinary.bemergroup.com/ und www.bemer-horse.com 

Bei Facebook: BEMER Group Europe und BEMER Horse Europe

Bei Instagram: bemer_group_europe und bemer_horse_europe

Bewi Youtube: BEMER Group Europe und Bemer Horse Europe

Unsere Hashtags: #bemergroup und #bemerhorseset

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes