27.09.2022
Sport bei freiem Eintritt - hier Carsten-Otto Nagel mit La Conga - dank Engel & Völkers bieten die Landesmeisterschaften Dressur und Springen in Bad Segeberg am Kommenden Wochenende. (Foto: Tierfotografie Huber)

Landesmeisterschaften Dressur & Springen in Bad Segeberg – Run auf Medaillen kann beginnen

Bad Segeberg–  Drei Tage lang, vom 12. – 14. August, geht es bei den Landesmeisterschaften Dressur & Springen von Schleswig-Holstein und Hamburg um Gold, Silber und Bronze in beiden Disziplinen und allen Altersklassen. Eröffnet wird der umfangreiche Prüfungsreigen am Freitag ab neun Uhr –  dann sind zunächst die Nachwuchspferde in einer Springprüfung Kl. M in der Youngster-Tour gefordert und eine halbe Stunde später beginnt parallel auf dem Pagelplatz die erste Dressurprüfung, ein Prix St. Georges.

Engel & Völkers lädt ein zu den Landesmeisterschaften

So ein wenig haben Besucher und Besucherinnen von Freitag bis Sonntag also immer auch die “Qual der Wahl” auf dem großen und traditionsreichen Gelände. Da ist es praktisch, dass die Wege kurz sind und man bequem zwischen Dressur- und Springplatz wechseln kann. Erfreulich für alle Pferdesportfans ist der freie Eintritt – Engel & Volkers lädt ein zu den Landesmeisterschaften Dressur & Springen und macht damit allen den Besuch der seit Jahrzehnten fest im Turnierkalender verankerten Veranstaltung möglich.

Üppiges Prüfungsprogramm

Insgesamt 37 Prüfungen bietet das Programm der Landesmeisterschaften, jeweils drei Wertungsprüfungen sind in beiden Disziplinen in jeder Altersklasse zu absolvieren, bevor feststeht, wer Gold, Silber oder Bronze gewonnen hat. Mit diesem Modus und dem Prüfungsniveau sind die Landesverbände Schleswig-Holstein und Hamburg im bundesweiten Vergleich recht weit vorn – Meister/in wird man nicht so leicht im Norden. Am Freitag und Samstag beginnt der Sport ab neun Uhr auf dem Gelände, am Sonntag ab 09.30 Uhr. Sowohl Spring- als auch Dressursport werden im Livestream bei ClipMyHorse.TV an allen drei Tagen gezeigt.

Titelverteidigung in der Dressur möglich

Das Teilnehmerfeld verspricht guten und spannenden Sport. Felix Kneese aus Appen, der 2021 alle drei Wertungsprüfungen in der Dressur gewann, kommt mit LM-Pferd Quibelle zurück nach Bad Segeberg. Quibelle übrigens ist eine Halbschwester von Isabell Werths WM-Pferd Quantaz – beide haben Quaterback zum Vater. Insgesamt vier Pferde hat der Titelverteidiger auf dem Landesturnierplatz dabei – also “alle Hände voll zu tun”. Kneeses Mitbewerber sind “gute Bekannte”: Ants Bredemeier aus Trittau, Ninja Rathjens aus Barmstedt oder auch Karin Lührs aus Neversdorf.

Während es also im Dressurviereck zur Titelverteidigung kommen kann, wird die Landesmeisterschaft Springen von Schleswig-Holstein & Hamburg ganz eindeutig einen anderen Namen hervorbringen. Tom Tarver-Priebe, Neuseeländer mit Wohnsitz in Tasdorf und Mitglied des RV Höllnhof Schülp, verzichtet. Derzeit ist der Springreiter, der Nachwuchsreiter/innen aus seinem Heimatland in Tasdorf betreut und zu Turnieren begleitet, vielbeschäftigt. Die für eine Landesmeisterschaft erforderliche Konkurrenzfähigkeit sei momentan nicht gegeben. Aber der Silbermedaillengewinner Simon Heineke (Wedel) tritt wieder an. Er wie auch alle anderen Kandidaten treffen dann u.a. auf Volkert Naeve (Ehlersdorf), mit Hubba Bubba Sieger in den Großen Preisen von Breitenburg und Delingsdorf. “Das nächste Ziel ist die Landesmeisterschaft”, gab der 51 Jahre junge Springreiter prompt bekannt.

Sport bei freiem Eintritt - hier Carsten-Otto Nagel mit La Conga - dank Engel & Völkers bieten die Landesmeisterschaften Dressur und Springen in Bad Segeberg am Kommenden Wochenende. (Foto: Tierfotografie Huber)
Sport bei freiem Eintritt – hier Carsten-Otto Nagel mit La Conga – dank Engel & Völkers bieten die Landesmeisterschaften Dressur und Springen in Bad Segeberg am Kommenden Wochenende. (Foto: Tierfotografie Huber)

Derbysiegerin reitet und schreibt…

Cassandra Orschel, in Hamburg geborene und in Sehestedt beheimatete Siegerin des 91. Deutschen Spring-Derbys, tritt nicht nur wie gewohnt sportlich in Bad Segeberg an. Die Neu-Schleswig-Holsteinerin können kleine und große Fans am Sonntag um ca. 13.30 Uhr auch bei einer Autogrammstunde am Stand von Engel & Völkers treffen.

Stichwort kleine Fans: Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag gibt es ab der Mittagszeit ein Extra-Programm für die jüngsten Besucher/innen der Landesmeisterschaften in Bad Segeberg. Das Kidsprogramm umfasst so spannende Sachen wie Hobbyhorsing –  also Steckenpferd-reiten – Entenangeln u.a. und es können spektakuläre Glitzertattoos gemacht werden. 

Bild mit freundlicher Genehmigung von TF HUBER
0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes