Land und Leute

Norbert Koof wird 65

Willich (fn-press). Am 13. September feiert der Weltmeister im Springen von 1982, Norbert Koof aus Willich-Anrath, seinen 65. Geburtstag. Norbert… Artikel lesen

Martina Brueske
20.08.2020 1 min lesen
FN Logo

Willich (fn-press). Am 13. September feiert der Weltmeister im Springen von 1982, Norbert Koof aus Willich-Anrath, seinen 65. Geburtstag.

Norbert Koof schrieb Geschichte, als er 1982 als jüngster Weltmeister den Titel nach Deutschland holte. Mit dem 1,83 Meter großen Westfalenwallach Fire ließ er seinen Konkurrenten Michel Robert, Malcolm Pyrah und Gerry Mullins im Finale mit Pferdewechsel keine Chance. Der Aufstieg Norbert Koofs begann als Junior. Mit dem Frühling-Nachkommen Minister gewann er 1973 Doppel-Bronze bei den U18-Europameisterschaften. 1977 startete er erstmals für ein Seniorenteam und gewann bei der EM in Wien zusammen mit Paul Schockemöhle, Lutz Merkel und Gert Wiltfang Bronze. Ein Jahr vor seinem großen Triumph in Dublin gehörte er 1981 bei den EM in München zum deutschen Gold-Team. 1994 beendete ein Trainingsunfall seine sportliche Karriere. Norbert Koof stauchte sich einen Rückenwirbel und ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen. Diese Verletzung führte zu einer beruflichen Umorientierung. Aufgeben gab es für ihn allerdings nicht: „Das Pferd hat mich nicht losgelassen. Es hat mir geholfen und mir eine neue Aufgabe gegeben“, sagte er einmal.  Aus seiner Reitanlage, dem Rittergut Haus Broich in Willich machte er ein Trainings- und Ausbildungszentrum für Reiter und Pferde. Seit 2006 befindet sich auch die Polizei-Landesreiterstaffel NRW auf der Anlage.

Themen in diesem Artikel