08.02.2023
Freuen sich über Nachfrage und Zuspruch für das CSI/ CDI Neustadt Dosse: Regine Ebert (HuLG Neustadt-Dosse), Turnierchef Herbert Ulonska und Tochter Jasmin Ulonska-Weiss, Niklas Droste (ESCON Marketing) und Landstallmeister Dr. Henning Frevert. (Foto: Pegamo Networks)

Internationaler Auftakt für ein spannendes Sportjahr in Neustadt-Dosse

Neustadt (Dosse) –  Die 21. Auflage des CSI/ CDI Neustadt-Dosse hat es in sich vom 12. – 15. Januar 2023: In der Graf von Lindenau-Halle treffen Reiterinnen und Reiter aus 12 Nationen beim CSI und aus vier Nationen beim erstmals integrierten CDI aufeinander. Die Vielfalt reicht von Australien bis zur Ukraine, bindet Aktive von fast allen Kontinenten mit ein. Nach der pandemiebedingten Pause ist die Vorfreude auf vier Tage internationalen Spring- und Dressursport und das Wiedersehen in Neustadt-Dosse groß.

Sowohl beim Veranstalter, als auch auf dem Haupt- und Landgestüt klingeln die Telefone und es wird nach Karten gefragt, denn das internationale Turnier – im Jahr 2000 von Herbert Ulonska in der nagelneuen Halle aus der Taufe gehoben –  erfreut sich großer Beliebtheit und hat den Charakter eines Treffpunkts für Pferdefans, Familien, Züchter und Züchterinnen. Das CSI ist das einzige internationale Springsportereignis in Berlin-Brandenburg. Mit der Einbindung der Dressur wächst die Bedeutung des Standortes.

An vier Tagen wird guter Sport geboten und gipfelt in den beiden Höhepunkten, dem Championat der Deutschen Kreditbank AG am Samstag und im Großen Preis der Herbert Ulonska – Vermögensverwaltung am Sonntag. Beide Prüfungen liefern Punkte für die Weltrangliste Springen und sind schon deswegen begehrt. Ein wichtiger “Baustein” ist auch die internationale Youngster-Tour, denn Neustadt-Dosse bietet eine interessante Bühne für die Top-Pferde der Zukunft am Jahresbeginn.

Schirmherrin kennt die Bedeutung

Ohne zu zögern hatte die Landtagspräsidentin Brandenburgs, Prof. Dr. Ulrike Liedtke, die Schirmherrschaft für das 21. CSI/ CDI Neustadt-Dosse übernommen. Die Landtagspräsidentin weiß um die Ausstrahlungskraft des internationalen Turniers und der Stiftung Haupt- und Landgestüt Neustadt-Dosse: „Das neue Jahr kann in Neustadt (Dosse) endlich wieder mit einem internationalen Reitturnier eingeläutet werden. Ich freue mich sehr, dass das seit Langem etablierte Turnier sein Comeback feiert und zugleich mit einer Neuerung für Sportler und Publikum aufwartet: Erstmals können wir in diesem Rahmen auch Dressurreiterinnen und -reiter erleben. Im Umfeld des CSI/CDI richten sich im In- und Ausland viele Blicke auf unsere Region, und die Aufmerksamkeit der Pferdewelt tut Brandenburg gut. Längst haben sich Pferdesport und Pferdezucht hierzulande als Wirtschaftsfaktor etabliert, auf den wir stolz sein können. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern spannende Turniertage und viel Erfolg. Allen Pferdesportfans, die aus nah und fern nach Neustadt (Dosse) kommen und die edle Pferde lieben, ein herzliches Willkommen und viel Vergnügen!“

Sport pur im Dressurviereck

Mit WM-Teilnehmerin Simone Pearce aus Australien kommt die Chefbereiterin des Gestüts Bonhomme nach Neustadt-Dosse, Felix Kneese aus Appen ist Norddeutscher Berufsreiter-Champion und Zweiter des Deutschen Berufsreiter-Championats. Wiedersehen mit der alten Wirkungsstätte feiert Maik Kohlschmidt, der inzwischen in Dänemark beheimatet ist, Hendrik Lochthowe hat in Deutschland und der Schweiz als Dressurausbilder gearbeitet, Nicole Wego-Engelmeyer (Hagen a.T.W.) zählt zu den renommiertesten Ausbilderinnen und gemeinsam mit Christian Flamm (Pausin) vertritt Pia-Katharina Voigtländer Berliner und Brandenburger Farben im Dressurviereck.

Aus Kanada nach Neustadt…

…zieht es Lea Rucker, die erstmals im CSI antritt und dort auch auf Europameister André Thieme (Plau a.S.) trifft. Finja Bormann aus Königslutter ist eine der schnellsten Frauen im Sattel, Christian Hess (Radesforde) zählt Silber bei den Deutschen Meisterschaften zu seinen Erfolgen und Holger Wulschner (Passin) hat nicht nur als internationaler Reiter, sondern auch als Veranstalter einen exzellenten Ruf. Aus zwölf Nationen kommen die Teilnehmer des CSI Neustadt-Dosse und machen die Veranstaltung zu einem spannenden und aufschlussreichen Auftakt für ein Sportjahr, zu dessen Höhepunkten die Weltcupfinals in Las Vegas und die Europameisterschaften im Sommer zählen. In der Graf von Lindenau-Halle wird der Blick für Form und Fasson geschärft.

Tickets auch noch an der Tageskasse

Live ist das 21. CSI/ CDI Neustadt-Dosse am Schönsten, denn rund um den Sport lockt auch eine Ausstellung im Kutschenmuseum mit Gastronomie und vielen Angeboten. Karten sind erhältlich unter der Rufnummer (04126) 38272 oder per e-mail an: info@csi-neustadt-dosse.de. Das Pferdesportpotal www.clipmyhorse.tv überträgt die Veranstaltung zudem im Livestream. Kurzentschlossene finden auch noch ein Kartenkontingent an der Tageskasse.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.