Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Hengstkörung / Hengstschau

Bundeschampion Damaschino überzeugt auch in 50-tägiger HLP

Casall-Söhne erzielen die besten Ergebnisse in Neustadt/Dosse Schlieckau / Neustadt/Dosse (fn-press). Das Hengstleistungsprüfungsjahr 2019 ist nahezu abgeschlossen. In Schlieckau und… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20.11.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto: pixabay)

Casall-Söhne erzielen die besten Ergebnisse in Neustadt/Dosse

Schlieckau / Neustadt/Dosse (fn-press). Das Hengstleistungsprüfungsjahr 2019 ist nahezu abgeschlossen. In Schlieckau und Neustadt/Dosse konnten insgesamt 44 Hengste ihre 50-tägige Hengstleistungsprüfung mit Erfolg bestehen. Als letzte Prüfung in diesem Jahr fehlt nun nur noch die 50-tägige HLP in Adelheidsdorf mit der Abschlussüberprüfung am 28. und 29. November.

Im September sicherte er sich den Titel des Bundeschampions, bei der 50-tägigen Hengstleistungsprüfung in Schlieckau nun auch die endgültige Eintragung ins Hengstbuch I: der dreijährige Danone I-Sohn Damaschino aus der Zucht und im Besitz von Burkhard Wahler vom Klosterhof Medingen in Bad Bevensen. Wie schon in Warendorf überzeugte der Hannoveraner Fuchshengst aus einer Fidertanz-Mutter nicht nur in den einzelnen Grundgangarten (Trab und Schritt 9,5, Galopp 9,0), sondern auch in puncto Interieur, das sich aus den Merkmalen Charakter und Leistungsbereitschaft zusammensetzt. Hierfür gab es jeweils die glatte 9, für den Gesamteindruck inklusive der Perspektive als Dressurpferd sogar die Höchstnote 10. Mit einem gewichteten dressurbetonten Endergebnis von 9,35 erzielte Damaschino damit das mit Abstand beste Ergebnis dieser HLP.

Ebenfalls mit beinahe ausschließlich sehr guten Noten bedacht wurde der dunkelbraune Oldenburger Hengst Don Romance aus dem Besitz von Paul Schockemöhle (Mühlen). Er beendete die Prüfung mit einer gewichteten dressurbetonten Endnote von 8,82. Don Romance von Dante Weltino aus der Gesina von Sir Donnerhall stammt aus der Zucht des Gestüts Lewitz und ist unter anderem ein Halbbruder der Hengste For Romance I und II sowie der Bundeschampionesse Fasine (alle drei von Fürst Romancier).

Gleich zwei Hengste beendeten die Prüfung in Schlieckau mit der Endnote 8,61: der Westfale Franz Joseph Junior (v. Franziskus – Rock Forever I) aus der Zucht von Hermann Rosenbaum (Laer) und angemeldet von der Hengstation Wilhelm Holkenbrink in Münster sowie der von Susanne Geffke aus Cuxhaven gezogene Hannoveraner Benicio-Sohn Bailador (MV: Florencio I), der von Thomas Casper vom Birkhof in Donzdorf ausgestellt wurde. Insgesamt traten 30 Hengste in Schlieckau zur Abschlussprüfung an, 26 von ihnen mit Erfolg.

Insgesamt 20 vorwiegend springbetonte Hengste stellten sich in Neustadt/Dosse vor Jahresende der HLP-Abschlussprüfung, davon 18 erfolgreich. Das beste Ergebnis, eine gewichtete springbetonte Endnote von 8,86, erzielte ein noch namenloser Hannoveraner von Casall, der vom Landgestüt Celle angemeldet wurde. Der aus der Zucht von Guenther Nehm aus Bergen stammende Braune (MV: Contender) erhielt nicht nur die „9“ für Vermögen und Galopp, sondern auch für sein Interieur.

Die Kombination Casall – Contender bringt auch der Holsteiner Catch me mit, der von Klaus-Jürgen Pöhlmann aus Owschlag gezogen wurde und von Thomas Casper angemeldet wurde. Mit einer gewichteten springbetonten Endnote von 8,49 erzielte er das zweitbeste Ergebnis dieser 50-tägigen Hengstleistungsprüfung in  Neustadt/Dosse.

Die Ergebnisse aller Hengste und Noten der Einzelmerkmale sind nachzulesen unter hengstleistungspruefung.de (Prüfungen/Aktuelle Ergebnisse).

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson